Anzeige

Kurz vor Start der Liveshows: „Got to Dance“ fällt erneut auf Minusrekord

„Got to Dance“
"Got to Dance"

Nur noch 1,70 Mio. sahen am Donnerstag die Tanzshow "Got to Dance" bei ProSieben, darunter 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 6,8% und 11,7% sind neue Tiefstwerte für die Show. Die Tagessiege holten andere: "Die große Show der Naturwunder" im Gesamtpublikum und "Doctor's Diary" in der jungen Zielgruppe.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Got to Dance“ verliert weiter an Zuspruch

Vor einem Jahr erzielte die erste Staffel der ProSiebenSat.1-Tanzshow „Got to Dance“ auf den beiden Sendern noch Marktanteile von 14,5% bis 17,5% bei den 14- bis 49-Jährigen. Werte, von denen sie nun nur noch träumen können. Woche für Woche gegen Zuschauer und Martkanteile verloren, die zweite Staffel kann schon jetzt kein so großer Erfolg mehr werden wie der Premieren-Durchgang vor einem Jahr. 1,70 Mio. Zuschauer waren am Donnerstag bei ProSieben noch übrig, darunter 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 6,8% und 11,7% sind keinesfalls große Flop-Zahlen, in beiden Zuschauergruppen liegen sie noch über den ProSieben-Normalwerten. Für eine solche Produktion wie „Got to Dance“ sind die Zahlen dennoch zu gering.

2. „Doctor’s Diary“-Wiederholungen immer stärker

Für RTL laufen die Donnerstag derzeit nach Wunsch: Die Wiederholungen der längst beendeten Serie „Doctor’s Diary“ sind erfolgreicher als die meisten Serien-Erstausstrahlungen. Mit dem Auftakt der dritten Staffel gab es am Donnerstag sogar den besten Marktanteil seit Start der Reruns: 1,37 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 15,1% und dem Tagessieg. Allerdings ist die Serie nur im jungen Publikum ein Erfolg – insgesamt reichten 1,89 Mio. Seher nur für 7,4%. Bei den 14- bis 59-Jährigen, die für RTL wichtig sind, verlor man sogar gegen zwei der drei „Criminal Minds“-Episoden von Sat.1: 1,23 Mio. bis 1,63 Mio. 14- bis 59-Jährige entsprachen dort 9,4% bis 13,6%, „Doctor’s Diary“ kam mit 1,56 Mio. auf 11,5%. In der Zielgruppe 14-49 blieb „Criminal Minds“ mit 8,2% bis 12,5% aber klar hinter „Doctor’s Diary“.

3. Nur „Die große Show der Naturwunder“ mit mehr als 3 Mio. Zuschauern

Anzeige

Der Hochsommer hinterlässt in den Quoten weiter seien Spuren. Angesichts der Urlaubszeit und des schönen Wetters gab es am Donnerstag nur eine einzige Sendung, die zumindest 3 Mio. Zuschauer erreicht hat. „Die große Show der Naturwunder“ gewann so mit 3,47 Mio. und ordentlichen 13,7% den Tag vor einem Info-Quintett aus „heute-journal“, „heute“, „Tagesschau“, „Monitor“ und „RTL aktuell“, das im Korridor zwischen 2,60 Mio. und 2,95 Mio. Zuschauern landete. ZDF-Film „Offroad – Pack das Leben bei den Hörnern“ war um 20.15 Uhr mit 2,42 Mio. und 9,5% kein Erfolg, einen Tick besser lief es später für die Doku „Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Elefanten“, die 2,11 Mio. auf 10,5% hievten.

4. kabel eins schlägt mit „Taxi 4“ Vox und RTL II

In der zweiten Privat-TV-Liga hieß die Nummer 1 der Prime Time – zumindest in der jungen Zielgruppe – „Taxi 4“. Die kabel-eins-Wiederholung der Actionkomödie erreichte 630.000 14- bis 49-Jährige – ein guter Marktanteil von 6,9%. Dahinter folgen „Die Kochprofis“ von RTL II mit 600.000 und 7,0%, der Vox-Film „So spielt das Leben“ mit 550.000 und unbefriedigenden 6,1%, sowie der „Frauentausch“ von RTL II mit 540.000 und 6,2%. Im Gesamtpublikum blieben „Die Kochprofis“ knapp vor dem kabel-eins-Film – mit 1,06 Mio. zu 1,01 Mio.

5. U-19-EM-Finale beschert Eurosport sensationellen Erfolg

Der nächste Titel für den deutschen Fußball – eine Top-Quote für Eurosport. Das EM-Finale der U-19-Mannschaft gegen Portugal sahen bei dem Sportsender ab 18.40 Uhr 1,35 Mio. Fans – Platz 28 der Tages-Charts und ein grandioser Marktanteil von 6,5%. Zum Vergleich: Normal sind für Eurosport 0,6% – also ein Zehntel des nun erreichten Wertes. Über die Mio.-Marke sprang bei den kleineren Sendern auch noch der NDR-Film „Trennung auf Italienisch“ mit 1,05 Mio. Sehern und 5,5% um 22 Uhr, sowie vorher um 21 Uhr die NDR-Reihe „Länder – Menschen – Abenteuer“ mit 1,03 Mio. und 3,9%. Stärkstes Pay-TV-Programm war die 13th-Street-Serie „Criminal Minds“ um 17,45 Uhr mit 140.000 Sehern.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*