Anzeige

US-Werbeplattform eingesackt: RTL Group will Markt für Online-Videos beherrschen

RTL-Group-1.jpg
RTL Group kauft Video-Werbeplattform SpotXchange

Nach dem Kauf von Broadband TV schlägt die RTL Group erneut in Nordamerika zu. Die TV-Gruppe kauft eine Mehrheit an SpotXchange mit Sitz in Denver. Für 107 Millionen Euro sichert sich die RTL Group 65 Prozent und die Anwartschaft auf die komplette Mehrheit. Das Unternehmen vermarktet auf seiner Plattform Online-Videos.

Anzeige
Anzeige

SpotXchange tummelt sich auf dem Feld des sogenannten „programmatic video advertising“. Die Amerikaner arbeiten mit mehreren hundert Publishern (das können Medien oder auch andere Unternehmen sein, die Inhalte im Web veröffentlichen) zusammen und vermarkten deren Bewegtbildinhalte. Und zwar „programmatic“, also automatisch.

Der Markt für Bewegtbild-Werbung im Netz ist der derzeit am schnellsten wachsende digitale Werbemarkt. Laut einer Schätzung, die die RTL Group aus verschiedenen Marktforschungsquellen zitiert, solle die Wachstumsrate der Umsätze zwischen 2014 und 2018 bei 24 Prozent liegen. Die automatisierte Einspeisung von Werbung in Videos erreichte 2013 einen Umsatz von 2,7 Milliarden Dollar und soll 2018 bei 15,4 Milliarden Dollar liegen, zitiert die RTL Group Prognosen.

Vor einem Jahr hatte die Bertelsmann-Tochter RTL Group eine Mehrheit an Broadband TV erworben, einem Multi-Channel-Network (MCN). Diese Netzwerke haben sich darauf spezialisiert, „YouTube-Stars“, also aus dem Netz bekannte Menschen, die regelmäßig eigene Videos produzieren, zu unterstützen, auch bei der Vermarktung.

Anzeige

Die RTL Group sei bereits das führende Unternehmen in Europa, wenn es um Online-Videos ginge, gaben Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch am Donnerstag zu Protokoll. „Der logische nächste Schritt ist der Schritt auf das Feld der digitalen Monetarisierung“.

Eine Präsentation haben RTL Group und SpotXchange hier hinterlegt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*