Anzeige

Warum das ZDF schuld daran ist, dass die FDP aus dem Bundestag flog

Bildschirmfoto-2014-07-25-um-16.07.26.png

Cicero erklärt, warum das ZDF schuld daran ist, dass die FDP aus dem Bundestag flog, Stern TV Moderator Steffen Hallaschka macht sich locker. Beim kicker fahren sie VW und die Bild hat ihrer Kampagne gegen Juden-Hass einen folgenschweren Knick verpasst.

Anzeige
Anzeige

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 15.35.10

Ursachenforschung im Cicero

Ältere Leser erinnern sich vielleicht noch an diese Partei mit dem gelbblauen Logo. FDP hieß die und sie flog bei der jüngsten Bundestagswahl aus dem Parlament. Im aktuellen Cicero wird die Diskussion über das Ende der FDP auf bundespolitischer Ebene durchaus treffend als “beliebter Partyspaß” eingeordnet . Wer war schuld: Brüderle? Rösler? Westerwelle? Alles falsch, wie uns Cicero mitteilt: Das ZDF war schuld am Ende der FDP im Bundestag. Grund: Weil die Mainzelmännchen erstmals kurz vor der Wahl noch eine Umfrage veröffentlicht haben, die die FDP bei 5,5% sah, fühlten sich die Anhänger der Liberalen safe und dachten, sie müssten nicht zur Wahl gehen. Das will jedenfalls eine Studie der Uni Mainz ermittelt haben. Irre, diese Medienmacht. Die Bild stürzt einfach mal so den Bundespräsi, das ZDF katapultiert eine Partei aus dem Parlament. Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt.

Zusammenhanglose Bonus-Info: Via Twitter verrieten die Mainzern Fernsehmacher, dass der Gang zur Kantine auf dem Lerchenberg im internen Fachjargon “Schnitzelpiste” genannt wird.

RTL hat ja kurzfristig “Spiegel TV” und “Stern TV” und das Kulturmagazin “10 vor 11” wegen dieses Streits rund um Drittanbieter-Sendeplätze aus dem Programm gekippt. Das hat für ein paar Irritationen gesorgt, aber zumindest Stern-TV-Moderator Steffen Hallaschka sieht die Sache sehr entspannt, wie er in diesem Facebook-Post mitteilt:

Anzeige

Hallaschka hat auch allen Grund zur Entspannung. Stern TV ist von allen drei genannten Formaten am besten mit dem RTL-Programm verdrahtet. RTL würde von den Drittanbieter-Programmen vermutlich auf Stern TV am wenigsten verzichten wollen. Bei “10 vor 11” kann man sich dagegen sicher sein, dass der Sender das Quotengift am liebsten sofort los hätte. Bei “Spiegel TV”… hm, da weiß man nicht so recht.

Foto-3

Dieses Foto im Montags-kicker lässt einen ein wenig ratlos zurück. Volkswagen und kicker sind seit Jahren “bewährte Partner” – wie bitte? Die Redakteure starten mit VW-Fahrzeugen “zur großen Sommertour in die Trainingslager der Bundesligaklubs”. Muss das sein? Haben die keine eigenen Autos im Verlag?

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 15.38.16

Unter dem Schlagwort “Stimme erheben” hat die Bild-Zeitung in Print und Online eine Kampagne gegen Judenhass gestartet. Das kann man natürlich nur befürworten. Die Kampagne war auch Titelthema der gedruckten Bild vom Freitag. Die Schlagzeile lautet “Nie wieder Juden-Hass”. Der Knick der Titelseite, die so genannte Falz, ist so gewählt, dass die Schlagzeile komplett zu lesen ist, auch wenn die Bild-Zeitung einmal gefaltet ist, z.B. in Schaukästen. Das ist schlau. Nun gibt es die Bild gedruckt seit einiger Zeit aber auch in einem verkleinerten City-Format. Und da ist die Knickfalte deutlich ungünstiger positioniert:

Aua! Schönes Wochenende

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*