buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

F*** You: „GZSZ“-Darsteller Vincent Krüger zeigt, was er von der IN hält

Vincent Krüger zeigt, was er von der Berichterstattung über sich hält.
Vincent Krüger zeigt, was er von der Berichterstattung über sich hält.

Die People-Zeitschrift IN berichtet am Mittwoch von einer vermeintlichen Trennung des GZSZ-Schauspielers Vincent Krüger und seiner Freundin. Dabei stellt die Redaktion die Frage, ob seine Karriere der Grund für das Liebes-Aus sein könnte. Auf Facebook zeigt der 23-Jährige daraufhin, was er davon hält.

Anzeige
Anzeige

Auf dem Foto bei Facebook trägt Vincent Krüger eine Basecap nach hinten und hat einen grimmigen Blick aufgesetzt. In seiner linken Hand hält er die aktuelle Ausgabe der IN, die ein Foto von ihm abgedruckt hat, auf dem er noch lächelt. Dazu allerdings gibt es jetzt keinen Grund mehr. Denn das Magazin berichtet „exklusiv“ von einer vermeintlichen Trennung von seiner Freundin und Playmate Shanis Wilke.

Dem Magazin sei aufgefallen, dass das Model ihren Beziehungsstatus bei Facebook geändert habe, was auf ein Liebes-Aus hindeute. Gründe dafür gäbe es laut IN genug: So arbeite der junge Schauspieler sehr viel, was seiner Freundin missfiele. Zudem habe er wiederum sich daran gestört, dass sie sie für den Playboy die Hüllen fallen ließ, und in einem Interview zudem erzählt hätte, dass sie eigentlich auf einen ganz anderen Typ Mann stünde.

Anzeige

Das Paar – oder eben auch nicht – habe dem Magazin eine Anfrage nicht beantworten wollen. Eine Reaktion hat sich der Schauspieler offenbar bis zur Berichterstattung aufgehoben. Denn auf dem Facebook-Bild (das auf seiner Fanseite, die von Facebook aber verifiziert wurde, veröffentlicht ist) hält Krüger nicht nur in der einen Hand die IN, sondern zeigt mit der Rechten, was er von ihr, beziehungsweise der Berichterstattung hält. Entsprechend seiner Geste dürfte die Botschaft durch den Aufdruck seines T-Shirts letztlich unverständlich sein.

Update, 25.07.2014: Auf Nachfrage von MEEDIA wollte sich Krügers Management zur Intention des Schauspielers nicht äußern.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*