Anzeige

Miese Quoten: Bild-Kampagne hilft „Henssler hinter Gittern“ nicht

„Henssler hinter Gittern“
"Henssler hinter Gittern"

Die Berichte über Schwerverbrecher, die in RTLs Reality-Show "Henssler hinter Gittern" kochen dürfen, haben das Publikum offenbar nicht sonderlich interessiert: Die Sendung lief am Montag noch schlechter als bei der Premiere vor einer Woche. 2,28 Mio. Zuschauer reichten nur noch für unschöne 8,0%, auch im jungen Publikum landete die Reihe klar unter dem Soll.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Henssler verliert Zuschauer und Marktanteile

Schon die Premiere vor einer Woche lief nicht nach Wunsch: 2,53 Mio. Gesamt-Zuschauer reichten nur für 8,6%, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es unbefriedigende 13,0% und bei den für RTL noch wichtigeren 14- bis 59-Jährigen 11,3%. Diesmal ging es in allen drei Zuschauergruppen noch ein Stück weiter nach unten: auf 2,28 Mio. und 8,0%, auf 12,4% bei 14-49 und 10,7% bei 14-59. Auch das zweite neue RTL-Format, „Undercover Deutschland“ scheint nicht mehr zum Erfolg zu werden: 2,05 Mio. Seher entsprachen um 21.15 Uhr nur 7,2%, 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährige 10,9% und 1,61 Mio. 14- bis 59-Jährige 9,8%. Auch diese drei Werte liegen allesamt unter der Vorwoche und klar unter den RTL-Normalwerten.

2. ARD punktet im jungen Publikum mit dem „Gott des Gemetzels“, ZDF siegt mit „Stralsund“

Den Tagessieg holte sich im Gesamtpublikum der ZDF-Krimi aus der Reihe „Stralsund“, 4,99 Mio. Leute schalteten „Tödliches Versprechen“ aus dem Jahr 2013 ein – starke 17,1%. Hinter „Tagesschau“ und „heute-journal“ belegt der ARD-Film „Der Gott des Gemetzels“ Platz 4: mit soliden Zahlen von 3,61 Mio. und 12,5%. Aber: In den jüngeren Zielgruppen lief der Roman-Polanski-Film deutlich besser. So gewann er bei den 14- bis 59-Jährigen mit 1,92 Mio. und 12,1% sogar den Tag und bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 1,19 Mio. Seher tollen 11,4%. „Stralsund“ kam hier mit 810.000 nur auf 7,6%.

3. „Danni Lowinski“ kehrt allenfalls solide zurück, „The Big Bang Theory“ holt Dreifach-Sieg bei 14-49

Anzeige

In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hieß die Nummer 1 am Montag ganz klar „The Big Bang Theory“. Und nicht nur die Nummer 1, sondern auch die Nummer 2, die Nummer 3 und die Nummer 5. Alle vier Folgen, die ProSieben zwischen 21.15 Uhr und 23.15 Uhr ausstrahlte, landeten vor sämtlichen Prime-Time-Konkurrenten. 1,28 Mio. bis 1,59 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen dabei 12,6% bis 17,4%. Nicht mithalten konnte da die Staffel-Premiere von „Danni Lowinski“ bei Sat.1: 2,15 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen 7,5%, 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige 9,8%. Allerdings hatte die Serie mit den „Letzter Bulle“-Wiederholungen (6,4% im Gesamtpublikum, 8,2% bei 14-49) auch nicht gerade einen Megahit als Vorprogramm.

4. „Chicago Fire“ bleibt stabil, „Extrem schwer“ verliert gegen Vox und kabel eins

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich wie an den meisten Dienstagen der vergangenen Wochen die Vox-Serie „Chicago Fire“ durch. 1,55 Mio. und 1,56 Mio. sahen die beiden Folgen 11 und 12 insgesamt, darunter 810.000 und 780.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei 7,9% und 7,1% und damit recht stabil in der Nähe des Vox-Normalniveaus. kabel eins erreichte mit 670.000 jungen „Mission Impossible“-Sehern 6,5%, RTL II mit 530.000 14- bis 49-jährigen „Extrem schwer“-Zuschauern nur 5,2%.

5. SWR und mdr stark mit „Unter weißen Segeln“

Zwei Dritte der ARD zeigten am Montag parallel zwei Episoden aus der Reihe „Unter weißen Segeln“ – und beide waren damit erfolgreich. So sahen 1,13 Mio. im SWR Fernsehen ab 20.15 Uhr den „Kompass der Liebe“ von 2004, 950.000 die „Odyssee der Herzen“ von 2005. Die Marktanteile von 3,9% und 3,3% liegen weit über den Normalwerten der beiden Sender. Auch das NDR Fernsehen war erfolgreich: 1,03 Mio. (3,6%) schalteten um 20.15 Uhr das „Markt Spezial“ ein, 1,13 Mio. (3,8%) danach „Große Marken im Check“ und 870.000 (3,9%) um 22 Uhr die Show „Kaum zu glauben!“. Im jungen Publikum kamen die beiden stärksten Programme abseits der großen acht Sender von RTL Nitro und DMAX: RTL-Nitro-Serie „Medical Detectives“ kam um 21.10 Uhr mit 340.000 14- bis 49-Jährigen auf stolze 3,1%, DMAX-Reihe „Test my Ride!“ um 20.15 Uhr mit 330.000 auf 3,2%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*