Anzeige

„Die Bachelorette“ startet verhalten, „XY“ gewinnt den Tag

bachelorette1.jpg
RTLs "Bachelorette" Anna: Outete der Express ihren Rosenkavalier vorab?

Ein Erfolg wie "Der Bachelor" wird "Die Bachelorette" im Jahr 2014 nicht. Das dürfte nach den Premieren-Quoten schon fest stehen. Statt mehr als 20% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen nur ordentliche 15,8%, im Gesamtpublikum reichten 2,57 Mio. Zuschauer nur für 10,3%. Den Sieg holte sich hier "Aktenzeichen XY".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. „Bachelorette“ mit 2 Mio. Zuschauern weniger als „Der Bachelor“

Zugegeben, der Vergleich ist etwas ungerecht, denn „Der Bachelor“ startete im Januar in seine Staffel, „Die Bachelorette“ jetzt im Hochsommer. Dennoch zeigt der Vergleich ganz klar die Tendenz: Den „Bachelor“ begleiteten damals noch 4,56 Mio. Leute in die Staffel, „Die Bachelorette“ nun nur 2,57 Mio. Fast exakt 2 Mio. weniger. Entscheidender, weil vergleichbarer, ist die Marktanteils-Tendenz. Dort gab es im Januar für den „Bachelor“ noch 14,0%, für „Die Bachelorette“ nun nur blasse 10,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte „Die Bachelorette“ 15,8% statt 21,7%. 15,8% sind zwar kein Flop-Wert, etwas mehr hatte sich RTL aber sicher erhofft. Auch bei den 14- bis 59-Jährigen, wo 1,78 Mio. für 13,1% reichten.

2. „XY“ gewinnt im Gesamtpublikum, wird Dritter bei den 14- bis 49-Jährigen

Den Tagessieg holte sich am Mittwoch ganz eindeutig das ZDF-Magazin „Aktenzeichen XY“. 4,60 Mio. sahen zu – starke 18,2%. Auch in den jüngeren Zielgruppen war die Sendung ein großer Erfolg: Bei den 14- bis 59-Jährigen gewann sie mit 1,98 Mio. und 14,6% ebenfalls, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 1,12 Mio. und 12,6% Platz 2 hinter der „Bachelorette“ und „GZSZ“. Das Erste war um 20.15 Uhr längst nicht so erfolgreich, kam mit seiner Film-Premiere „Frösche petzen nicht“ im Gesamtpublikum aber immerhin auf 3,56 Mio. Seher und ordentliche 14,1%.

3. Sat.1 versagt mit „Best Exotic Marigold Hotel“

Anzeige

Keine Chance auf gute Quoten hatte Sat.1 mit dem charmanten Film „The Best Exotic Marigold Hotel“: Nur 1,52 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 1,09 Mio. 14- bis 59-Jährige und 680.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 6,3%, 8,2% und 7,7% liegen allesamt klar unter dem Sender-Soll. ProSieben kam mit der neuen Folge aus „How I met your Mother“ um 20.15 Uhr bei den 14- bis 49-Jährigen immerhin auf ordentliche 12,6%, danach ging es mit Wiederholungen aber herunter auf 10,8% und 10,0%, „New Girl“ erzielte um 21.45 Uhr nur 9,2%.

4. „King & Maxwell“-Staffel endet solide, RTL II punktet mit „Next, Please!“

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend Vox durch: Den Abschluss der ersten „King & Maxwell“-Staffel sahen 1,44 Mio. (5,8)%, darunter 670.000 14- bis 49-Jährige (7,7%), „Major Crimes“ kam danach auf 1,59 Mio. Gesamt-Zuschauer (6,2%) und 690.000 14- bis 49-Jährige (7,4%). Stolze 9,2% erzielte RTL II am Nachmittag im jungen Publikum: „Next, Please!“ wird damit vor „Köln 50667“ und „Berlin – Tag & Nacht“ zum immer größeren Erfolg. In der Prime Time kamen „Die Wollnys“ auf 7,5%, die „Teenie-Mütter“ fielen danach auf 6,1%. Beide RTL-II-Abendsendungen blieben damit auch hinter kabel eins. Dort entschieden sich nämlich 680.000 14- bis 49-Jährige (7,6%= für „Das Geisterschloss“.

5. „XXL-Ostfriese“ macht NDR glücklich, auch „Großstadtrevier“ top

Der Größte unter den kleinen Sendern war am Mittwochabend eindeutig das NDR Fernsehen. 1,27 Mio. Leute sahen um 21 Uhr den „XXL-Ostfriesen“ – ein toller Marktanteil von 4,9%. Vorher erreichten die „Expeditionen ins Tierreich“ mit 970.000 Zuschauern schon 4,0%, um 21.45 Uhr kam „NDR aktuell“ mit 1,05 Mio. auf 4,1% und um 22 Uhr das „Großstadtrevier“ mit 990.000 auf 4,5%. Fast 5% erreichte auch das mdr Fernsehen ab 22.05 Uhr: mit 930.000 Krimifans, die den sechs Jahre alten „Tatort: Todesstrafe“ aus Leipzig einschalteten. Stärkste Pay-TV-Programme des Tages: „Navy CIS“ um 23.30 Uhr bei 13th Street und „Stargate: Atlantis“ um 22.40 Uhr bei Syfy – mit jeweils 120.000 Zuschauern.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*