Werbeumsätze: Halbjahr 4,9% im Plus, Juni aber unter dem Vorjahr

nielsen.jpg

Marketing 13,2 Mrd. Euro haben Unternehmen im ersten Halbjahr laut Nielsen in den deutschen Medien brutto für Werbung investiert. Damit wuchs der Markt um 4,9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Vor allem beim Fernsehen und Internet ging es aufwärts, auch Zeitungen liegen leicht im Plus. Der Juni lief - vor allem wegen wegbrechender Umsätze der Privat-TV-Sender durch die WM - aber schwächer als 2013.

Werbeanzeige

In den ersten sechs Monaten 2013 lag der Geamt-Brutto-Werbeumsatz der von Nielsen überwachten deutschen Medien bei 12,61 Mrd. Euro – ein Jahr später nun bei 13,22 Mrd. Euro. Damit liegt das Halbjahr also 4,9% über dem aus 2013, in fünf von sechs Monaten des bisherigen Jahres lief es besser als 2013. Der einzige Monat, der unter dem Vorjahr landete, war der WM-Monat Juni. Der Grund: Zwar profitierten ARD und ZDF, doch die Privatsender drückten die TV-Bilanz 52 Mio. Euro unter das Ergebnis aus 2013. Klare Sache: Die Werbeflächen bei den Öffentlich-Rechtlichen sind begrenzt und bei den Privaten wird weniger gebucht, wenn dort doch insbesondere während der WM-Übertragungen eh kaum einer zuschaut.

In der Halbjahres-Bilanz ist das Fernsehen dennoch der Umsatzmotor Nummer 1: Mit 5,98 Mrd. Euro liegt das Medium 45,2 Mio. Euro bzw. 8,6% über dem Vorjahr. Ein Plus von 5,8% verzeichnen die ausgewerteten Online-Medien, das noch zarte Werbemedium Mobile wuchs um 51,9%. Ebenfalls im Plus: Kino, Out of Home und die Zeitungen, die sich im Gegensatz zu den Publikums- und Fachzeitschriften immerhin um 0,4% steigern konnten.

Mediengruppe Juni
TEUR
2014
Kum.* TEUR
2013
Kum.* TEUR
2014
Kum.*
Anteile In %
2014
2013
+/- %
ABOVE-THE-LINE-MEDIEN 1.964.165 13.219.171 12.605.833 100,0 4,9
FACHZEITSCHRIFTEN 31.328 197.991 204.987 1,5 -3,4
FERNSEHEN 783.892 5.975.933 5.500.794 45,2 8,6
KINO 10.002 45.829 43.686 0,3 4,9
OUT OF HOME 139.094 737.229 704.611 5,6 4,6
PUBLIKUMSZEITSCHRIFTEN 261.402 1.693.768 1.696.335 12,8 -0,2
RADIO 119.727 792.179 794.558 6,0 -0,3
ZEITUNGEN 350.107 2.221.079 2.212.113 16,8 0,4
INTERNET 251.586 1.482.900 1.401.169 11,2 5,8
MOBILE 17.027 72.263 47.579 0,5 51,9

Quelle: Nielsen

Wie immer muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Freispots, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Mediensegmente und des Werbedrucks sind sie dennoch.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige