Anzeige

Ungeladene Handys verboten: Was US-Reisende über die neue Regelung wissen müssen

reiseGepaeck.jpg

Wer künftig ein ungeladenes Smartphone oder Tablet mit an Bord eines Fluges in die USA nehmen will, der könnte am Boden bleiben. Denn die US-Flugsicherheitsbehörde TSA verbietet ab sofort das Mitnehmen nicht funktionsfähiger, weil nicht aufgeladener mobiler Geräte. Was Vielflieger jetzt wissen müssen.

Anzeige
Anzeige

Ab sofort sind nicht nur Shampoo- und Weinflaschen verdächtig, sondern auch ungeladene Akkus. Dass ein Handy mal leer ist, kommt im voll-digitalen Alltag zunehmend vor. Wer nun von bestimmten Flughäfen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika aus in die USA startet, muss zuvor alle elektronischen Geräte im Gepäck aufgeladen haben.

Welche Länder sind davon betroffen?

Unklar. Bislang gibt es nicht mehr als eine kurze Mitteilung der TSA zur Sache. Laut Focus Online will das Bundesinnenministerium noch keine Angaben dazu machen, ob auch Flüge von Deutschland von der Änderung betroffen sind.

Was bedeutet die Änderung in der Praxis?

Sicherheitsbeamte dürfen Sie in Zukunft auffordern, Ihre Geräte einzuschalten. Ist der Akku dann leer, bleiben sie am Boden. Angeblich sind vor allem Galaxy-Geräte von Samsung und iPhones im Fokus. Das Verbot weitet sich aber auch auf Tablets, Notebooks und andere elektronische Geräte aus. Weiter heißt es: Passagiere, deren Geräte sich nicht hochfahren lassen, müssen sich eventuell weiteren Untersuchungen unterziehen. Inwiefern auch das aufgegebene Gepäck von diesen Änderungen betroffen ist, bleibt unklar.

Was soll das?
Anzeige

Offenbar haben US-Behörden vor allem Sprengsätze im Visier, die als elektronisches Device getarnt mitgetragen werden können. Der kurze Vorab-Check soll so mögliche Bomben enttarnen. US-Medien berichten zudem von Plänen der Al-Qaida, derartige Sprengsätze an Bord von Flugzeugen zu schmuggeln.

Müssen Sie mit Verspätungen rechnen?

Angeblich nicht. Jeh Johnson, Chef der Homeland Security und damit verantwortlich für die TSA, erklärte zuvor in einer Mitteilung: „Wir werden darauf hinarbeiten, dass diese notwendigen Schritte Reisende so wenig wie möglich stören.“ Airlines sollen vorab geschult werden. 

Was Sie tun können?

Wie die Mitteilung der TSA zu interpretieren ist, müssen die Geräte nicht vollständig geladen sein, sondern lediglich hochfahren können. Nutzen Sie also die Wartzeit am Gate, um Ihre Geräte nochmal mit „Notstrom“ zu versorgen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*