buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Grobes TV-Foul: Wie „RTL 2 News“ Jogis Jungs aus dem Turnier warf

Bildschirmfoto-2014-07-06-um-15.13.52.png

Grobes Foul bei der Anmoderation: Da hat sich die Redaktion der "RTL 2 News" am Freitag mehr als einmal ins Abseits gestellt. Erst schickte die Moderatorin die deutsche Nationalelf nach Hause, dann misslang auch noch die Liveschalte zur Berliner Fanmeile.

Anzeige
Anzeige

Wir schieben das mal auf die wohl ausgelassene Feierlaune in der RTL-2-Redaktion. Anders lässt es sich wohl kaum erklären, dass die 20-Uhr-Ausgabe vom Freitag – also kurz nach dem Abpfiff im Spiel Deutschland gegen Frankreich – das WM-Aus der Nationalelf verkündete. Vorgetragen von einer hörbar heiseren Moderatorin, die zu ihrem Kollegen an die Berliner Fanmeile schalten will.

Doch statt einer Momentaufnahme des Reporters vor Ort überträgt der Sender eine hörbar entnervte Produzentin mit den Worten: „Leute, so geht das nicht, ich hab‘ die Miri auf dem Ohr!“ Als wäre das noch nicht genug, schaltet der wiederum weiter zu seiner Kollegin etwas abseits der Fanmeile, die wiederum die schönsten Momente der Partie zeigen will. Und Sie ahnen es vermutlich schon: Auch das wird nix…

Anzeige

Auf der Facebook-Seite erntet die Sendung dafür reichlich Häme. Die reagiert gelassen: „Hm… Naja. In Fußballdeutsch: Wir analysieren noch die taktischen Fehler, aber den Titel schreiben wir noch nicht ab. Wir bitten außerdem um Entschuldigung. Danke fürs Zuschauen!“

(via)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*