Anzeige

GfK-Fernsehforscher Michael Darkow ist gestorben

Michael Darkow
Michael Darkow

Trauer in der TV-Branche: Michael Darkow, seit 1988 Chef der GfK-Fernsehforschung, ist tot. Darkow war das Gesicht der TV-Quotenmessung in Deutschland, prägte die Forschung in den vergangenen Jahrzehnten. Darkow wurde 64 Jahre alt.

Anzeige
Anzeige

Wie W&V berichtet, verstarb Darkow am vergangenen Sonntag. Die GFK würdigt ihren langjährigen Mitarbeiter: „Seit 1988 hat er als Geschäftsführer der GfK Fernsehforschung die Messung der Fernsehnutzung kontinuierlich weiterentwickelt und damit gemeinsam mit dem Auftraggeber, der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF), eine feste Währung für den Fernsehmarkt geschaffen. Er begleitete erfolgreich über viele Jahre alle Veränderungen in der Fernsehzuschauerforschung – sei es die Einführung neuer Messtechnik, neuer Mediasoftware oder die Einführung neuer Methoden und Verfahren.“

Und weiter: „Für GfK hat er mit seinem Lebenswerk ein Stück Unternehmensgeschichte geschrieben.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*