Anzeige

Kerner-Show „Deutschlands Beste!“ schlägt die Konkurrenz deutlich

Johannes B. Kerner
Johannes B. Kerner

Erfolgreicher Auftakt der ZDF-Show "Deutschlands Beste!". Teil 1 mit "Deutschlands besten Männern" sahen am Mittwoch 4,15 Mio. Leute - ein guter Marktanteil von 15,4%. Die 20.15-Uhr-Konkurrenz war chancenlos, "Die Spätzünder" des Ersten erreichten z.B. nur 3,01 Mio. Auch im jungen Publikum lief die Kerner-Show gut, den Prime-Time-Sieg holte sich hier aber RTLs "Raus aus den Schulden".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. ZDF siegt mit „heute-journal“ und „Deutschlands Beste!“

Das ZDF nutzt die beiden Tage zwischen WM-Achtel- und Viertelfinals, um die beiden „Deutschlands Beste!“-Shows zu zeigen. Keine schlechte Idee, denn fast alle anderen größeren Sender zeigen Wiederholungen. So gewann die Show mit Johannes B. Kerner auch souverän den 20.15-Uhr-Slot – mit 4,15 Mio. Zuschauern und 15,4%. Den Tagessieg holte sich danach das „heute-journal“, das 4,24 Mio,. einschalteten und auf 16,6% hievten. Und auch am Vorabend gewann das ZDF: mit der „SOKO Wismar“ (2,85 Mio. / 19,7%), „heute“ (3,14 Mio. / 17,2%) und der „Küstenwache“ (2,79 Mio. / 12,8%).

2. ARD, RTL, Sat.1 & Co. im Gesamtpublikum chancenlos

Die 4,15 Mio. Zuschauer für „Deutschlands Beste!“ sind zwar keine Sensations-Quote, doch sie reichten aus, um die Konkurrenten deutlich zu schlagen. Am wenigsten schlecht erging es dabei der ARD-Wiederholung „Die Spätzünder“, die diesmal 3,01 Mio. Leute (11,2%) anlockte. RTL kam mit „Raus aus den Schulden“ auf 2,43 Mio. und 9,1%, mit „stern TV“ danach auf vergleichsweise bessere 2,01 Mio. und 11,6%, Sat.1 erreichte mit „Männerherzen“ – ebenfalls eine Wiederholung – nur 1,60 Mio. Zuschauer und schwache 6,1%.

3. RTL bei 14-49 knapp vor dem „How I met yout Mother“-Marathon

Anzeige

Nummer 1 im jungen Publikum war am Mittwoch RTLs „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. 1,51 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Soap um 19.40 Uhr – starke 19,2%. Auch um 20.15 Uhr hatte RTL die Nase vorn: „Raus aus den Schulden“ sahen trotz Wiederholung 1,23 Mio., was allerdings nur blassen 12,3% entsprach. Die Plätze 3 bis 6 gehen allesamt an ProSiebens „How I met your Mother“. 980.000 bis 1,20 Mio. schalteten die Episoden von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr ein – Marktanteile von 9,3% bis 11,9%. Mit weiteren unzähligen Folgen der Serie, die man bis 2 Uhr nachts zeigte, erreichte ProSieben insbesondere nach 23 Uhr noch Marktanteile von bis zu 13,4%. Sat.1 musste sich mit den „Männerherzen“ geschlagen geben, kam mit 970.000 jungen Zuschauern auf solide 9,7%. Damit landete der Film aber sogar knapp hinter der ZDF-Show „Deutschlands Beste!“, die 980.000 14. bis 49-Jährige auf für das ZDF starke 9,7% hievten.

4. kabel eins trumpft mit Nicholson und Freeman auf

Auch bei der wiederholten Wiederholung ein toller Film: „Das Beste kommt zum Schluss“ mit den alten Recken Jack Nicholson und Morgen Freeman hat kabel eins am Mittwoch starke Zahlen beschert. 1,48 Mio. sahen den Film insgesamt, darunter 860.000 14- bis 49-Jährige. Im jungen Publikum entsprach das sehr guten 8,6%, insgesamt immerhin 5,6%. Damit schlug kabel eins in der Prime Time auch RTL II und Vox. RTL II kam mit den „Wollnys“ auf 720.000 14- bis 49-Jährige und 7,4%, mit den „Teenie-Müttern“ danach auf 680.000 und 6,5%, die Vox-Serien „King & Maxwell“ und „Major Crimes“ erzielten mit 750.000 und 690.000 jungen Zuschauern 7.7% und 6,6%. Im Gesamtpublikum setzten sich die Serien mit 1,71 Mio. und 1,62 Mio. vor den kabel-eins-Film.

5. „Kommissarin Lucas“ drückt zdf_neo über die Mio.-Marke, Wimbledon weiter schwach

Das erfolgreichste Prime-Time-Programm der kleineren Sender war am Mittwoch die Krimiserie „Kommissarin Lucas“. 1,03 Mio. sahen um 20.15 Uhr eine Folge bei zdf_neo, 1,00 Mio. eine weitere um 21.45 Uhr. Die Marktanteile lagen damit bei 3,8% und 4,4% – und damit meilenweit über dem zdf_neo-12-Monats-Durchschnitt von 1,1%. Wenig Euphorie dürfte bei Sky angesichts der Wimbledon-Zahlen herrschen: Auch das Aus der beiden letzten deutschen Damen im Wettbewerb kam am Mittwoch auf keine guten Zahlen – die Übertragungen finden sich nicht unter den 20 erfolgreichsten Pay-TV-Sendungen des Tages. Angeführt wird diese Liste von „Two and a half Men“, das bei TNT Serie um 19.35 Uhr 110.000 Menschen eingeschaltet haben.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*