Anzeige

Größe Triple Zero: Abercrombie & Fitch kassiert XL-Shitstorm

abercrombie-fitch01.jpg

Die Modemarke Abercrombie & Fitch sieht sich – mal wieder – heftiger internationaler Kritik ausgesetzt. Die Amerikaner bringen die Größe Triple Zero auf den Markt, was der Konfektionsgröße von 6-8-jährigen Kindern entspricht. Ein entsprechender XL-Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten.

Anzeige
Anzeige

Eigentlich sollte man denken, weniger als Size Zero (Konfektionsgröße 32) sei in der Mode nicht möglich. Doch weit gefehlt: Das Modelabel Abercrombie & Fitch („Authentic American clothing since 1892“) setzt noch einen drauf – oder in diesem Fall eher: drunter – und kreiert die Größe 000. Das europäische Äquivalent dazu ist XXXX-S oder 28. Wie zu erwarten war, reagierte das Netz mit Proteststürmen:

Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass das Label Abercrombie & Fitch für seine zweifelhafte Unternehmensphilosophie kritisiert wird. Nachdem das Unternehmen im vergangenen Sommer verkündete, die Größen XL und XXL aus der Damenkollektion zu streichen, reagierten die Medien mit harscher Kritik. Es scheint jedoch, als interessiere dies die A&F-Strategen herzlich wenig. Im letzten Jahr verkündete CEO Mike Jeffries, viele Menschen hätten in ihrer Kleidung einfach nichts zu suchen. Abercrombie & Fitch wolle die „cool kids“.

Auch auf den aktuellen Protest hin hat sich A&F bisher nicht geäußert. Es gibt weder eine offizielle Stellungnahme, noch wird von Unternehmensseite auf die zahlreichen Facebook-Kommentare oder Tweets reagiert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*