Anzeige

Die unglaubliche WM-Treffsicherheit des ESPN-Statistik-Gurus Nate Silver


Nate-Silver.jpg

Die WM elektrisiert die US-Medien. Das gilt nicht zuletzt in der statistischen Detailverliebtheit, die wir von der Berichterstattung über den US-Wahlkampf kennen. Statistik-Wunder Nate Silver von ESPN steht auch bei WM Pate und verblüfft durch erstaunliche Prognose. Demnach muss sich Deutschland vor dem USA-Match keine Sorgen machen. Auch Jürgen Klinsmann kann hoffen.

Anzeige
Anzeige

Wer hätte das gedacht: US-Medien lieben die WM und berichten Social Media-gerecht und in bekannter Detailbesessenheit über die schönste Nebensache der Welt, wie es vor der Jahrhundertwende noch undenkbar war.  Ganz vorne ist natürlich ein alter Bekannter: Social Media-Phänomen Nate Silver, der bei den vergangenen zwei US-Wahlen die Prognosen der etablierten TV-Kanäle wie aus dem 20. Jahrhundert hat aussehen lassen.

Silver sagte 2008 49 von 50 Bundesstaaten richtig voraus und wurde vom Time Magazine im Jahr darauf zu den 100 wichtigsten Menschen des Planeten gewählt. 2012 konnte sich Silver mit einer richtigen Prognose in 50 von 50 Bundesstaaten noch einmal selbst übertreffen.

Warum Brasilien die WM gewinnt

Silvers Prognose kann sich schon 10 Tage nach dem Anpfiff in Brasilien sehen lassen. Der Statistik-Guru, dessen Blog FiveThirtyEight.com (in Anlehnung an die Anzahl der US-Wahlmänner) und Bestseller „The Signal and the Noise“ seit Jahren die US-Medien faszinieren, prognostizierte zum WM-Start unter Einbeziehung der historischen Daten, des Austragungsortes oder aktuellen Indikatoren wie Verletzungen eine 45-prozentige Chance unter allen teilnehmenden Nationen, dass Brasilien den Titel gewinnt – Deutschland indes habe gerade mal 13 Prozent Chance auf den Titel.

Anzeige

Interessant: Seriengewinner Spanien, bis vor einer Woche neben Brasilien noch haushoher Favorit, billigte Silver gerade 8 Prozent Chancen auf den Titel zu – eben wegen des Gesetzes der Serie, dass ein Europameister, der Weltmeister wurde, um dann wieder Europameister  zu werden, nicht noch einmal Weltmeister werden würde.

Nate Silver: Deutschland gewinnt zu 64 %, USA kommen aber trotzdem zu 76 % weiter

Glaubt man Nate Silvers eiskalten Prognosen muss sich Deutschland vor dem Showdown am Donnerstag gegen die US Boys eher keine Sorgen machen: Nach Nate Silvers Rechenmodell besteht nur eine 14-prozentige Chance auf einen US-Sieg und 22 Prozent auf ein Remis.

Zu 64 Prozent gewinnt indes Deutschland, sagt der Superstatistiker voraus, der den USA trotzdem eine 76-prozentige Chance einräumt, in die nächste Runde einzuziehen. wie die US-Blogs eifrig berichten. Wo sind solche exakten Prognosen eigentlich in deutschen Online-Medien zu finden?

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*