Anzeige

Burdas Berlin-Sause mit „Supergeil“-Mann Liechtenstein

Burda.jpg
"Es ist die Hauptstadt": Jörg Quoos, Paul-Bernhard Kallen, Sigmar Gabriel, Philipp Welte (v.l.)

Burda hat sein neues Berlin-Büro eröffnet - mit Empfang auf einer Dachterrasse mit Blick über den Potsdamer Platz und einem Sommerfest in der Neuen Nationalgalerie. Der Focus gehöre auch nach Berlin, meint Chefredakteur Jörg Quoos, der seine Mannschaft in der Hauptstadt aufstockt. Was sagt Friedrich Liechtenstein dazu? "Was Burda abliefert, ist der Wahnsinn."

Anzeige
Anzeige

In der Potsdamer Strasse 7 hat Hubert Burda Media seit kurzem eine zentrale Adresse in der Hauptstadt. Hauptattraktion für Besucher ist die Dachterrasse – für Empfänge aller Art geeignet. gearbeitet werden muss weiter in Büros, versteht sich. Die Berliner Kollegen beispielsweise von der Bunte sind noch nicht umgezogen – mittelfristig soll die Adresse aber alle Burda-Marken in Berlin beherbergen. Bisher sind dort anzutreffen: Teile der Redaktionen von Focus, SuperIllu und Guter Rat, sowie die Redaktion der deutschen Harper’s Bazaar.

14307173158_2e8fabaea4_z

Burda Sommerfest

 

Burda Sommerfest 2014

Burda Sommerfest

Anzeige

Burda Sommerfest 2014

Burda Sommerfest 2014

Nach dem Redaktionsempfang wurde in der nahe gelegenen Neuen Nationalgalerie zum Sommerfest gebeten, mit prominenten Gästen aus Politik (Schäuble, Genscher, Wowereit), Kultur und Unterhaltung (Boros, Fitz, Flint) Society (Michalsky, Knuppe, Witt) und – natürlich – Medien (Rakers, von Hardenberg, Büchner, Tichy, Markwort & Riekel, Mayer, etc.). Alle Fotos gibt’s hier.

Warum Berlin, wurde in einem Video gefragt? Antworten: „Die Stadt ist offen“ (Wowereit), „Berlin ist etwas Besonderes? Warum – keine Ahnung“ (Fitz) und „Es ist die Hauptstadt“ (Rakers). Ein besonderes Lob an den Gastgeber sprach „Supergeil“-Mann Friedrich Liechtenstein aus: „Was Burda abliefert, ist einfach der Wahnsinn.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*