Anzeige

„Star Wars“: Harrison Ford brach sich bei Dreharbeiten das Bein

Am 15. Dezember 2015 soll „Star Wars Episode VII“ in die deutschen Kinos kommen.
Am 15. Dezember 2015 soll "Star Wars Episode VII" in die deutschen Kinos kommen.

Es ist doch schlimmer als gedacht: Harrison Ford hat sich bei den Dreharbeiten zu "Star Wars: Episode VII" das linke Bein gebrochen. Bislang war lediglich von einer Verletzung am Knöchel die Rede.

Anzeige
Anzeige

Damit fällt der mittlerweile 71-Jährige für die kommenden Wochen aus. „Seine Operation war erfolgreich, und er wird bald eine Reha beginnen“, lässt sein Management verlauten.

Ford hatte sich vor einer Woche auf dem Set des neuen „Star Wars“-Streifen verletzt und war anschließend in ein Londoner Krankenhaus gebracht worden. Inwiefern sich das auf die Dreharbeiten auswirkt, ist bislang nicht bekannt. Der Streifen soll Ende 2015 in die Kinos kommen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*