Anzeige

Jetzt neu: Stinkefinger endlich auch als Emoticon erhältlich

emoji-NEU.jpg

Jeder Skype- oder WhatsApp-Nutzer weiß: Ein gutes Emoticon erspart – vor allem in der Handy- und Chat-Kommunikation - viel unnötiges Getippe. Wie das Unicode-Konsortium gerade beschlossen hat, wird schon bald die Palette möglicher Symbole erheblich erweitert. Dann gibt es endlich auch einen Stinkefinger-Smiley. Darauf haben sicherlich viele schon lange gewartet.

Anzeige
Anzeige

Insgesamt hat die Nicht-Regierungsorganisation, die übrigens auch Standards für die Darstellung von Schriften auf Computern festlegt, 250 neue Emoticons erlaubt. Dabei sind auch Zeichen für Camper, Gewichtheber, eine geschwenkte weiße Fahne oder der Vulkaniergruß aus dem Star Trek Universum.

Welches Symbol es tatsächlich in welches Chat-Programm bzw. in welches Betriebssystem schafft, entscheide jedoch nicht Unicode. Diese Entscheidung liegt allein bei den Anbietern der Dienste und Services. Heißt: Nur wenn Facebook als WhatsApp-Besitzer auch grünes Licht gibt, kann schon bald jeder seinem Chatpartner in der beliebten Messenger-App den virtuellen Stinkefinger zeigen.

144x144xreversed-hand-with-middle-finger-extended.png.pagespeed.ic.JJFBDYWEWf

Anzeige

Den Segen der meisten Technologie-Konzerne haben die neuen Symbole allerdings schon. Fast alle wichtigen Unternehmen haben einen Vertreter im Unicode-Konsortium sitzen. Wann die neuen Symbole tatsächlich in welches System integriert werden ist noch völlig unklar. Viele von ihnen müssen tatsächlich erst einmal designt werden.

Bleibt eigentlich nur die Frage, was Karl Lagerfeld von den neuen Emoticons hält. Immerhin ist der Modepapst auch ein Experte auf diesem Gebiet. Unter dem flotten Namen emotiKarl hat der Designer im Frühjahr erst eine eigene Kollektion von kleinen Chat-Symbolen als App gelauncht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*