Anzeige

Straubinger Verleger Balle übernimmt die Münchner Abendzeitung

Mit der Abendzeitung auf der Suche nach verlegerischer Emanzipation: Martin Balle
Mit der Abendzeitung auf der Suche nach verlegerischer Emanzipation: Martin Balle

Die Zukunft der Münchner Abendzeitung sieht etwas klarer aus. Die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung wird mit Wirkung zum 1. Juli die Abendzeitung samt Online-Angebot übernehmen. Als Gesellschafter beteiligt sich außerdem der Münchner Anwalt und Unternehmer Dietrich von Boetticher. Es werden aber nur 25 Mitarbeiter der AZ übernommen.

Anzeige
Anzeige

Die meisten der gut 100 Beschäftigten des AZ-Verlags sollen in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft wechseln. Federführend bei dem Deal ist Martin Balle, Verleger und Herausgeber von Straubinger Tagblatt und Landshuter Zeitung. Er sagte zu dem Kauf: „Ich glaube an die gedruckte Zeitung und bin davon überzeugt, dass die AZ eine gute Zukunft als starke Münchner Stadtzeitung hat. Die organisatorische Einbindung in unsere Gruppe eröffnet die Chance, das Blatt endlich profitabel zu führen. Dabei wird die AZ ihren Charakter als kritische und selbstbewusste Stimme für München behalten. Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, dass die Zeitung auch im Übergang auf unser Verlagshaus ohne Unterbrechung erscheinen kann.“ Wie das Beibehalten des Charakters der AZ „als kritische und selbstbewusste Stimme für München“ mit nur 25 Mitarbeitern gehen soll, muss Verleger Balle freilich noch beantworten.

Insolvenzverwalter Axel W. Bierbach sagt: „Ich bin froh, dass es in einem erwartungsgemäß nicht einfachen Verkaufsprozess gelungen ist, die AZ
als Tageszeitung zu erhalten. Das ist ein Ergebnis, das wichtig für den Medienstandort München ist. Die Chance für den langfristigen Erhalt dieser traditionsreichen Zeitung unter einem passionierten und erfolgreichen Verleger und Herausgeber wie Prof. Dr. Balle bewerte ich als sehr gut. Durch die in den vergangenen Monaten erreichten Kostensenkungen, die Erhöhung der Verkaufspreise für die AZ und die Einigung mit dem Betriebsrat über einen Sozialausgleich haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um diese Transaktion jetzt vollziehen zu können. Ich danke allen, die dieses Verhandlungsergebnis ermöglicht haben.“

Anzeige

In der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung erscheinen 14 Regionalzeitungen. Das Verbreitungsgebiet reicht vom Landkreis Freising in Oberbayern bis in den Landkreis Cham in der Oberpfalz. Und bald auch München. Vor kurzem war noch spekuliert worden, die Süddeutsche Zeitung könnte nur Abendzeitung.de übernehmen. Hintergrund ist, dass sueddeutsche.de und Abendzeitung.de ihre Reichweite gemeinsam ausweisen. Das Straubinger Tagblatt war indes schon länger als möglicher Käufer der AZ im Gespräch. Es dürfte auch nicht viel mehr ernsthafte Interessenten gegeben haben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*