Anzeige

Amazons 3D-Smartphone wird in zwei Wochen enthüllt

Bezos1.jpg

Jeff Bezos macht ernst: Der Amazon-Gründer hat in der Nacht mit seinem ganz eigenen Sinn für Dramaturgie ein "besonderes Event" angekündigt – nämlich mit einem 50 Sekunden-Video, in dem sich Nutzer begeistert über ein neues Gerät äußern, bei dem es sich offenkundig um das neue Amazon-Smartphone handelt.

Anzeige
Anzeige

So kann man es auch machen: Nicht mit branchenüblichen Floskeln oder einer angedeuteten Grafik – sondern mit Selbstbeweihräucherung in einem einminütigem Video. So nämlich geht Amazon bei der Ankündigung seines neuen Geräts vor, das am 18. Juni in Seattle vorgestellt wird.

„Wow“. „Toll.“ „Das ist wirklich cool“. „Wie haben sie das gemacht“, jubeln Amazon-Kunden, denen der nach Google und Facebook drittwertvollste Internetkonzern der Welt sein neues Gerät in die Hand gedrückt hat.

Anzeige

Amazon lockt mit begeisterten Nutzern

Dass es sich dabei nur um das vielspekulierte Smartphone handeln kann, deuteten Einzelaussagen an. „Das ist verdammt intuitiv“, sagt ein Tester. Eine andere Kundin stellt begeistert fest: „Es hat sich mit mir bewegt“. In anderen Worten: Die Gerüchte, die das Wall Street Journal Mitte April losgetreten hatte, scheinen sich zu bestätigen.

Seinerzeit hatte das Murdoch-Blatt mit Verweis auf gut informierte Quellen berichtet, das Amazon-Smartphone soll sich durch ein hochauflösendes Display auszeichnen, auf dem man 3D-Grafiken ohne eine entsprechende Brille sehen könne. Amazon habe angeblich bereits zu Stückzahlen von 600.000 Geräten mit der Produktion begonnen, hieß es. Das Amazon-Smartphone soll angeblich im September in den Handel kommen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*