Anzeige

Politico plant offenbar eigenes EU-Angebot in Brüssel

Politico.png

Nächster Stop Europa: Wie Buzzfeed berichtet, plant Politico ein eigenes EU-Angebot in Brüssel aufzuziehen. Nach New York wäre es bereits der zweite Expansionsschritt der Politik-Plattform aus Washington. In Berlin zieht der Tagesspiegel gerade ein ganz ähnliches Konzept auf.

Anzeige
Anzeige

Der Politico-Ansatz, der in Washington bestens funktioniert, setze auf einen Mix aus Online-Storys, Print-Produkten und Newslettern. Über alle Mediengattungen hinweg versorgt die Marke Mitarbeiter des Politikbetriebes, Lobbyisten und andere Entscheider mit Fachinformationen. Diese spitze und sehr einflussreiche Zielgruppe ist für die Werbewirtschaft wiederum höchst Attraktiv und schwer zu erreichen.

Die Recherchen von Buzzfeed beschränken sich zur Zeit allerdings noch ausschließlich auf den Umstand, dass die US-Amerikaner planen Brüssel zu erobern. Wann und mit welcher Mannschaftsstärke ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*