Anzeige

„Josephine Klick“ verabschiedet sich mit sehr überschaubaren Quoten

Diana Amft spielt „Josephine Klick“ in der gleichnamigen Sat.1-Serie
Diana Amft spielt "Josephine Klick" in der gleichnamigen Sat.1-Serie

Die Sat.1-Serie "Josephine Klick - Allein unter Cops" war kein Erfolg. Die beiden letzten Folgen erzielten im Gesamtpublikum am Dienstag nur miese 6,9% und 8,2% - ob weitere Folgen entstehen, steht in den Sternen. Den Tagessieg holte sich "In aller Freundschaft", bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "GZSZ" vor "Bones".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „Josephine Klick“ endet mit Minusrekorden

Das Bittere am Staffel-Finale der Sat.1-Serie ist, dass es einen Tiefstwert gab. Holte die Serie in den vergangenen Wochen bei den 14- bis 49-Jährigen noch Marktanteile von 11,8%, 12,4%, 10,1% und 11,3%, gab es für Episoden 5 und 6 nur noch 8,8% und 9,9%. Im Gesamtpublikum wurden aus 10,1%, 10,5%, 8,8% und 9,0% die erwähnten 6,9% und 8,2%. In den vier Vorwochen schob „Der letzte Bulle“, der direkt vor „Josephine Klick“ lief, der neuen Serie noch Zuschauer herüber, ohne den „Bullen“ im Vorprogramm lief es nicht. Mit anderen Worten: Allein hat die Serie offenbar nicht das Potenzial für gute Quoten. Ob es angesichts dieser Entwicklung nun eine zweite Staffel geben wird, ist noch nicht bekannt.

2. ARD siegt mit Serien-Duo

Die Plätze 1 bis 3 der Dienstags-Charts gehen im Gesamtpublikum komplett an Das Erste: Die Serien-Hits „In aller Freundschaft“ und „Um Himmels Willen“ gewannen den Tag mit 5,58 Mio., bzw. 5,40 Mio. Zuschauern und Marktanteilen von 19,4% und 19,3%. Dahinter folgt die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 3,65 Mio. (14,3%) einschalteten. Stärkster Konkurrent war um 20.15 Uhr RTL: „Bones“ erreichte mit 2,44 Mio. aber nur einen Bruchteil des ARD-Publikums. Das ZDF blieb mit dem Special „Thronwechsel in Spanien – Juan Carlos dankt ab“ um 20.15 Uhr bei schwachen Werten von 2,34 Mio. und 8,4% hängen.

3. RTL-Serien gewinnen bei 14-49 und 14-59

Anzeige

In den jüngeren Zielgruppen hatte hingegen RTL die Nase vorn: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist in beiden Listen die Nummer 1 – mit 2,24 Mio. 14- bis 59-Jährigen (18,5%) und 1,63 Mio. 14- bis 49-Jährigen (20,4%), dahinter folgen „Bones“ und „The Blacklist“. Bei den 14- bis 59-Jährigen sahen die Serien jeweils 2,01 Mio. (13,4% und 12,7%), bei 14-49 kam „Bones“ auf 1,37 Mio. und 13,6%, „The Blacklist“ auf 1,36 Mio. und 12,8%. ProSieben blieb in der Zielgruppe 14-49 mit „Two and a Half Men“ bei 9,7% und 11,0% hängen, danach gab es mit den „Millers“ miese 7,4% und mit „2 Broke Girls“ 8,7%.

4. „Sing meinen Song“ weiter ein großer Hit

Der Dienstags-Überraschungs-Erfolg bleibt das – mittlerweile weniger überraschend. Auch diesmal erzielte die Vox-Reihe „Sing meinen Song“ grandiose Zahlen. So sahen 1,98 Mio. (7,0%) ab 20.15 Uhr „Das Tauschkonzert“, darunter 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährige (11,6%). „Die Xavier-Naidoo-Story“ kam ab 21.50 Uhr sogar auf 2,19 Mio. Gesamt-Zuschauer (8,8%) und 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährige (herausragende 13,7%). Nur RTL war in der Prime Time des jungen Publikums erfolgreicher als Vox. RTL II lockte mit den „Baurettern“ unterdessen 880.000 14- bis 49-Jährige (8,5%), kabel eins kam mit „Teuer oder Billig“ nicht über 470.000 und 4,5% hinaus.

5. Stark bei den kleinen Sendern: Krimis und Krankheiten

Top-Programm abseits der großen acht Sender war in der Dienstags-Prime-Time der NDR-„Tatort“ um 22 Uhr: 1,27 Mio. sahen den Kölner Krimi aus dem Jahr 2010 – ein grandioser Marktanteil von 6,4%. Schon um 201.5 Uhr punktete das SWR Fernsehen mit einem „Tatort“: Den Fall aus Frankfurt, der 2005 Premiere feierte, lockte 1,03 Mio. (3,6%) an. Ebenfalls über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr das NDR-Magazin „Visite“ (1,20 Mio. / 4,3%), sowie um 22 Uhr die „Familie Heinz Becker“ im SWR Fernsehen (1,01 Mio. / 4,1%). Stärkste Pay-TV-Sendung des Tages: 13th-Street-Serien „Criminal Minds“ und „Law & Order“, die um 21 Uhr und 21.50 Uhr jeweils 140.000 Zuschauer (0,5%) verzeichneten.

Achtung: Ab sofort finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*