Anzeige

Google Glass: Von Fürstenberg-Designbrille kommt Ende Juni

Google-Glass.jpg

Der Internetriese hat es nun offenbar eilig: Nach dem Verkaufsstart des Google Glass-Explorer Programms in den USA kommt die Datenbrille nun auch als Designvariante für Tester auf den Markt. Star-Designerin Diane von Fürstenberg legte selbst Hand an.

Anzeige
Anzeige

Es geht jetzt Schlag auf Schlag: Zwei Wochen, nachdem sich Tennislegende Roger Federer PR-wirksam mit Google Glass zeigte und drei Wochen, nachdem die Datenbrille in den USA nun für jedermann erhältlich ist, schafft Google den nächsten Anreiz. Google Glass wird zum modischen Schmuckstück!

Nach Ray Ban und Oakley hat nun auch die belgisch-amerikanische Mode-Ikone Diana von Fürstenberg für Google Glass-Modelle in Sonnenbrillen-Form designt. Google Glass erscheint ab dem 23. Juni für Teilnehmer des Explorer Programms in den USA nun in der DVF-Kollektion in zwei verschiedenen Fassungen in je fünf unterschiedlichen Farben.

Mit Designbrillen weg vom Negativimage
Anzeige

Wie groß der Aufpreis des Luxus-Launchs für betuchte Glass-Tester ausfallen wird, ist noch offen; bei der mit zusätzlichem Brillengestell ausgelieferten Titanium-Kollektion verlangt Google zu den 1.500 Dollar schon einen Aufpreis von 225 Dollar.

Mit den Designbrillen versucht der Internetriese das bislang negative Image von Google Glass offenkundig aufzupolieren. Erst vor drei Wochen hatte Google die Verpflichtung der Marketing-Expertin Ivy Ross, die zuvor bei Calvin Klein, Swatch, Bausch & Lomb und Gap gearbeitet hatte, als neue Projektchefin verkündet. Wann die Datenbrille die Testphase verlässt, steht nicht fest.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*