Anzeige

Merkel bei „Wer wird Millionär?“: Mailbox statt Telefonjoker

wwm.jpg

Am Ende konnte es Mutti doch nicht richten. Beim Prominentenspecial von "Wer wird Millionär?" wusste CDU-Mann Wolfgang Bosbach bei der 500.000 Euro-Frage nicht mehr weiter. Also ließ er sich ein Handy bringen und rief die Bundeskanzlerin an. Doch statt Angela Merkel ging nur ihre Mailbox ran.

Anzeige
Anzeige

Das hatte sich Bosbach gut ausgedacht. Der Politiker wusste bei der Frage nicht mehr weiter „DDR-Kult-Waschmaschine ‚WM66‘ ist unter anderem dafür legendär, dass viele Besitzer mit dem Gerät auch …?“.

Statt zu raten, zögerte er kurz und sagte dann: „Wen soll ich anrufen, außer der Kanzlerin?“. Also ließ Jauch fix das Handy des CDU-Mannes aus der Garderobe bringen. Er wählte, es klingelte, aber dann sprang nur die Mailbox an. Als zweiten Joker zauberte Bosbach sogar noch die ZDF-Talkerin Maybrit Illner aus dem Hut. Aber auch die konnte nicht weiterhelfen. Also zockte der Politiker nicht, sondern begnügte sich mit 125.000 Euro.

Anzeige

Am Ende der Sendung meldete sich Angela Merkel doch noch. Aber nur via SMS.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*