Anzeige

WDR reaktiviert „Geld oder Liebe“ mit Jürgen von der Lippe

Jürgen von der Lippe moderiert noch einmal „Geld oder Liebe“
Jürgen von der Lippe moderiert noch einmal "Geld oder Liebe"

Comeback für eine der legendärsten Spielshows der vergangenen Jahrzehnte: Das WDR Fernsehen plant für den Oktober ein einmaliges Comeback von "Geld oder Liebe". Jürgen von der Lippe moderiert, als Kandidaten stehen u.a. Carolin Kebekus, Katrin Bauerfeind, Bernard Hoëcker und Klaas Heufer-Umlauf bereit.

Anzeige
Anzeige

Anlass der „Sonderausgabe“, wie sie der WDR nennt, ist der 25-jährige Geburtstag der Show. Am 28. September 1989 lief sie zum ersten Mal – damals noch um 21 Uhr im Ersten. 1993 wechselte sie dann auf den Samstagabend – lief dort bis 2001.

Nun, im Oktober 2014, soll es im WDR Fernsehen also eine 120-minütige Geburtstagsfeier geben. Als Kandidaten spielen Carolin Kebekus, Regina Halmich, Katrin Bauerfeind, Stefan Mross, Klaas Heufer-Umlauf und Bernhard Hoëcker mit, moderieren wird Jürgen von der Lippe. Das Konzept wird dabei so sein wie damals: Die Kandidaten „müssen in wechselnden Paarkonstellationen Aufgaben bewältigen, bei spannenden Spielen Geheimnisse der anderen lüften und bei körperlichen Aktionen unter Beweis stellen, wie gut sie mit ihrem potenziellen Traumpartner in spe flirten können. Am Ende des Abends wird das Publikum das perfekte Traumpaar küren“.

Anzeige

Jürgen von der Lippe zum Comeback der Show: „Es waren goldene Zeiten. Ich durfte, wie Rudi Carrell es formuliert hat, ‚auf dem Samstagabend machen, was ich wollte‘, und die Stimmung im Team war einzigartig. Ich freue mich wie Bolle, daran noch einmal zu erinnern und das auch noch spielerisch, denn die prominenten Gäste sind ja Singles a.D. oder auch, ohne es beschreien zu wollen, in spe!“

Zwar ist „Geld oder Liebe“ als einmalige Sonderausgabe geplant, doch ob die Beteiligten nicht doch schwach werden, wenn die Show dem WDR Fernsehen Top-Quoten beschert?

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*