Enthüllt: Das sind die Männer hinter der Viralschleuder Heftig.co

heftig.co_2.jpg
Die Gründer von Heftig.co: Michael Glöß (l.) und Peter Schilling

Publishing Die Branche rätselt: wer steckt hinter der immens populären Website Heftig.co? Nach Informationen von MEEDIA und WirtschaftsWoche heißen die Gründer Michael Glöß und Peter Schilling. Sie betreiben in Potsdam die Firma DS Ventures GmbH. Was die Gründer der Mega-Viralschleuder jetzt planen...

Werbeanzeige

Heftig.co ist ein Social Media-Phänomen. Die noch junge Website lockt mit Überschriften wie „Als ein Mann diesem Promi eine Frage stellte, rechnete er garantiert nicht mit dieser Antwort. Das ist brillant„. Mithilfe dieser Lock-Technik wurde Heftig.co innerhalb kürzester Zeit zur am schnellsten wachsenden Website im deutschsprachigen Raum. Über 740.000 Fans hat das Angebot auf Facebook. Das ist fast ausschließlich mit kuratierten, also im Netz gefundenen und mal mehr mal weniger originell zusammengestöpselten Texten, Bildern und Videos gelungen.

Bisher firmierte im „Impressum“ eine Firma Spring Surfer Ltd. in Belize City als Betreiberin von Heftig.co. Das war ganz offensichtlich nur eine Verschleierungstaktik, um den Prototyp der Seite ungestört zu testen. Der neue Kurs von Heftig.co lautet: Professionalisierung. Glöß, 34, und Schilling, 39, sind nach eigenen Angaben in Gesprächen mit Vermarktern und haben die Berliner PR-Agentur Semanticom mit der Pressearbeit betraut. Sitz der Firma soll Potsdam bleiben. DS Ventures wurde laut Handelsregistereintrag bereits 2008 gegründet. Das Heftig-Impressum wurde am Dienstagmittag aktualisiert.

Der Einwand, der Erfolg von Heftig.co basiere ausschließlich auf aggregierten Inhalten, ist angebracht. Dennoch ist der immense Erfolg mit fast 2,4 Millionen Likes, Shares und Tweets allein im April respektabel. Die Gründer wollen nun selbst produzierte Inhalte anbieten und Inhalte anderer Portale im Rahmen von Kooperationen zeigen. Auch dazu braucht es eine Strategie der Offenlegung, wer hinter Heftig.co steckt. Auf die Enthüllung der Gründer setzten die Onlinemarketingrockstars sogar ein „Kopfgeld“ in Höhe von 1.000 Euro aus.

Michael Glöß studierte BWL und Digitale Medien in Brandenburg und ist Gründer eines Instant-Messenger-Dienstes für soziale Netzwerke. Peter Schilling hat BWL in Potsdam studiert und gründete bereits 2000 einen Online-Shop namens iCook, der heute Kochmeister heißt.

Zum Artikel der WirtschaftsWoche über die Heftig-Gründer hier klicken.

 

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige