Der AGOF-Siegeszug von Focus und Huffington Post geht weiter

AGOF-Gewinner des Monats März: Focus Online und die Huffington Post
AGOF-Gewinner des Monats März: Focus Online und die Huffington Post

Die beiden großen AGOF-Gewinner unter den Nachrichten-Angeboten kamen im März aus dem selben Haus: Focus Online verbesserte sich um 870.000 Unique User, die Huffington Post um 760.000. Erfolgsfaktoren u.a.: Uli Hoeneß und der Flug MH370. Focus Online baut damit seinen Vorsprung auf Spiegel Online aus, vorn bleibt aber Bild.de.

Anzeige

11,78 Mio. Leute besuchten Focus Online im März laut der AGOF-Hochrechnungen mindestens einmal. Damit wurde der Februar-Wert um 870.000 Nutzer verbessert – ein Plus von 8,0%. Während Focus Online in der IVW weiterhin deutlich hinter Spiegel Online liegt, baut es den Vorsprung auf SpOn in den AGOF-Daten weiter aus. 700.000 Unique User mehr als die Hamburger verbuchte Focus Online im März. Der Grund: Spiegel Online hat die weitaus treueren Leser, Focus Online punktet besonders stark via Google.

Inhaltlich konnte Focus Online vor allem in den Ressorts Panorama (+39,3%) und Finanzen (+28,9%) deutlich zulegen. Der Grund für das Finanzen-Plus ist allerdings eher ein Bouelavrd-Thema: der Steuer-Prozess um Uli Hoeneß wurde bei Focus Online im Finanzen-Ressort platziert und sorgte für gigantische Abrufzahlen, wie auch schon unsere Analyse der meistgeklickten News-Stories des Monats März zeigte. Noch mehr Zugriffe generierte der Ticker zum verschwundenen Flug MH 370 – der Grund für das 39,3%-Plus im Ressort Panorama.

Der zweite große Gewinner des Monats heißt Huffington Post, kommt also aus dem selben Haus wie Focus Online, nämlich Tomorrow Focus. Nach dem Februar-Debüt mit 1,33 Mio. Unique User steigerte sich die Website nun auf 2,09 Mio. und damit auf einen Platz in der AGOF-Top-20 der Nachrichten-Angebote. Größter Klickbringer der HuffPo war im März das Video „Zwanzig Fremde küssen sich das erste Mal vor der Kamera“, das sich später als Werbeaktion heraus stellte.

Die Nummer 1 des News-Rankings bleibt aber natürlich Bild.de, das sich um 1,1% gegenüber dem Februar verbesserte. Nach oben ging es neben dem Spitzentrio und der HuffPo in der Top 25 vor allem noch für n-tv.de, die Augsburger Allgemeine und die B.Z. aus Berlin, verloren haben vor allem Die Welt, stern.de und taz.de.

AGOF März 2014: Die Top 50 der Nachrichten-Websites
Unique User März vs. Februar
1 Bild.de 15,43 0,17 1,1%
2 Focus Online 11,78 0,87 8,0%
3 Spiegel Online 11,08 0,38 3,6%
4 Die Welt 9,60 -0,27 -2,7%
5 Süddeutsche.de 8,07 -0,09 -1,1%
6 Zeit Online 6,00 -0,18 -2,9%
7 stern.de 5,71 -0,21 -3,5%
8 FAZ.net 4,70 0,17 3,8%
9 n-tv.de 4,35 0,50 13,0%
10 RP Online 4,08 0,16 4,1%
11 Handelsblatt Online 2,97 0,09 3,1%
12 N24.de 2,76 0,11 4,2%
13 DerWesten 2,57 -0,11 -4,1%
14 tagesspiegel.de 2,56 0,03 1,2%
15 manager-magazin.de 2,12 0,16 8,2%
16 Frankfurter Rundschau online 2,11 0,18 9,3%
17 Huffington Post 2,09 0,76 57,1%
18 Augsburger Allgemeine Online 1,78 0,35 24,5%
19 Abendblatt.de 1,70 -0,12 -6,6%
20 Berliner Morgenpost 1,70 0,03 1,8%
21 Merkur-Online 1,47 0,06 4,3%
22 taz.de 1,45 -0,20 -1,4%
23 BZ-Berlin 1,40 0,22 18,6%
24 Express Online 1,36 -0,01 -0,7%
25 Kölner Stadt-Anzeiger Online 1,31 0,10 8,3%
*: Unique User 10+ in Mio.                    Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte verbesserte sich die Rhein-Zeitung um heftige 44,6% – Grund dafür war laut Daten von SimilarWeb vor allem die Berichterstattung über ein Tierquäler-Video, das über die sozialen Netzwerke weit über die Kern-Leserschaft der Rhein-Zeitung hinaus verbreitet wurde. Die tz aus München gewann – u.a. ebenfalls wegen des Hoeneß-Prozesses – 32,4% hinzu, die Westfälischen Nachrichten verbesserten sich um 32,2%. Verlierer finden sich auf den Rängen 26 bis 50 nur vier: das Duo Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten, mopo.de, die Leipziger Volkszeitung und HNA online.

AGOF März 2014: Die Top 50 der Nachrichten-Websites
Unique User März vs. Februar
26 Badische Zeitung Online 1,28 0,07 5,8%
27 WirtschaftsWoche Online 1,25 0,08 6,8%
28 news.de 1,08 0,13 13,7%
29 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 1,04 -0,19 -15,4%
30 Berliner Zeitung 0,98 0,03 3,2%
31 tz Online 0,94 0,23 32,4%
32 Rhein-Zeitung online 0,94 0,29 44,6%
33 Ruhr Nachrichten.de 0,90 0,05 5,9%
34 mopo.de 0,87 -0,05 -5,4%
35 Neue Osnabrücker Zeitung 0,83 0,10 13,7%
36 NWZ-Online 0,80 0,03 3,9%
37 Südwest Presse Online 0,80 0,03 3,9%
38 Westfälische Nachrichten 0,78 0,19 32,2%
39 Schwäbische Zeitung Online 0,76 0,08 11,8%
40 Hannoversche Allgemeine Zeitung 0,70 0,11 18,6%
41 suedkurier.de 0,68 0,06 9,7%
42 Mitteldeutsche Zeitung 0,65 0,00 0,0%
43 Nordbayern.de 0,63 0,10 18,9%
44 Leipziger Volkszeitung 0,62 -0,02 -3,1%
45 NW-News (Neue Westfälische Zeitung) 0,62 0,00 0,0%
46 WZ-newsline (Westdeutsche Zeitung) 0,62 0,00 0,0%
47 Mainpost.de 0,61 0,05 8,9%
48 Mittelbayerische Zeitung 0,60 0,00 0,0%
49 Rhein Main Presse 0,57 0,03 5,6%
50 HNA online 0,55 -0,06 -9,8%
*: Unique User 10+ in Mio.                    Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige