Anzeige

Mehr als 2 Mio. sehen Darmstadts Relegations-Sensation bei WDR und hr

Relegations-Krimi: Arminia Bielefeld – Darmstadt 98
Relegations-Krimi: Arminia Bielefeld - Darmstadt 98

Es war ein unfassbares Fußballspiel: Mit einem 4:2 nach Verlängerung in Bielefeld stieg Darmstadt 98 in die 2. Liga auf. Mehr als 2 Mio. Leute sahen die zweite Halbzeit und die Verlängerung in den Dritten von WDR und hr, in der Spitze waren es 2,7 Mio. Fußball-Fans. Den Tagessieg holte sich aber "Wer wird Millionär?" vor den "Toten von Hameln".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. WDR und hr holen Traumquoten mit Zweitliga-Relegation

Das Fußballspiel begann am Montagabend erst einmal noch recht verhalten: 920.000 Fans (Marktanteil 3,2%) sahen die erste Halbzeit zwischen Bielefeld und Darmstadt im WDR Fernsehen, 300.000 (1,0%) im hr fernsehen. Nach dem 1:3 im Hinspiel für Bielefeld dachten viele offenbar, dass die Sache schon entschieden ist. Nachdem Darmstadt im Rückspiel aber in Führung ging und eine Sensation im Bereich des Möglichen schien, stiegen die Zahlen in Halbzeit 2 und der Verlängerung massiv an. Hier sahen im WDR Fernsehen im Durchschnitt 1,51 Mio. (6,1%) zu, im hr fernsehen weitere 530.000 (2,1%). In der Endphase des Spiels waren es bis zu 2,7 Mio. Fußball-Fans, die den spannenden Ausgang verfolgten.

2. „Wer wird Millionär?“ gewinnt mit Googles Halb-Millionär

Das Top-TV-Programm des Montags war aber RTLs „Wer wird Millionär?“. 4,77 Mio. Zuschauer erlebten, wie der Google-Pressesprecher Klaas Flechsig eine halbe Million Euro gewann. Damit schlug die Quizshow den ZDF-Film „Die Tote von Hameln“ hauchdünn: Den sahen 4,72 Mio. Hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten, die mit 4,20 Mio. auf Platz 3 liegt, folgt schon „Der letzte Bulle“ von Sat.1: 3,15 Mio. entsprachen 10,9%. Das Erste hatte ab 20.15 Uhr hingegen wenig Chancen: Die Doku-Reihe „Wildes Deutschland“ sahen 2,67 Mio. (9,4%), „Hart aber fair“ danach 2,48 Mio. (8,3%).

3. „Big Bang Theory“ siegt im jungen Publikum

Anzeige

Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern muss sich „Wer wird Millionär?“ hingegen mit Platz 4 zufrieden geben. 1,38 Mio. Seher entsprachen hier nur unbefriedigenden 12,6%. Den Tagessieg holte sich stattdessen ProSiebens „The Big Bang Theory“ – auch ohne Erstausstrahlung. 1,62 Mio. (14,6%) sahen die Folge um 21.45 Uhr, 1,48 Mio. (12,8%) waren es vorher um 21.15 Uhr. „Die Simpsons“ erzielten vorher hingegen nur 10,2% und 11,0%, der „Circus Haligalli“ um 22.15 Uhr mit 930.000 jungen Zuschauern 11,2%.

4. „Der letzte Bulle“ und „Josephine Klick“ rutschen auf Tiefstwerte

Die Sat.1-Serien „Der letzte Bulle“ und vor allem „Josephine Klick“ liefen am Montag deutlich schwächer als in den vergangenen Wochen. Während „Der letzte Bulle“ mit 3,15 Mio. Gesamt-Zuschauern (10,9%) und 1,37 Mio. 14- bis 49-Jährigen (13,0%) noch sehr ordentliche Zahlen holte, ging es für „Josephine Klick“ mit 2,58 Mio. und 1,13 Mio. auf 8,7% und 10,0% herab. Zwar liegt die Serie insbesondere im jungen Publikum damit weiterhin über den 12-Monats-Normalwerten des Senders von derzeit 9,3%, doch die beiden ersten Episoden der Serie hatten an den vergangenen Montagen noch 11,9% und 12,2% geholt.

5. Vox stark mit „Grimm“, RTL II mit „Geissens“, kabel eins mit „Jagd auf Roter Oktober“

Freude herrscht bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga. Alle drei Kanäle übertrafen in der Prime Time ihre Normalwerte. Stärkstes Programm war dabei die Vox-Serie „Grimm“, die um 21.10 Uhr 1,75 Mio. Zuschauer auf 5,9% und 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige auf 9,5% hievten. Die 20.15-Uhr-Episode erreichte vorher Marktanteile von 5,0% und 7,8%. Unter dem Soll blieb danach hingegen wieder das „Bates Motel“ mit 5,9% und 7,2% im jungen Publikum. RTL II erzielte mit 1,62 Mio. „Geissens“-Zuschauern unterdessen 5,7%, mit 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährigen 9,9% und kabel eins mit der 24 Jahre alten „Jagd auf Roter Oktober“ 1,20 Mio. Gesamt-Zuschauer (4,5%) und 750.000 14- bis 49-Jährige (7,3%).

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen und eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*