Anzeige

Beyoncés Burgfrieden: Friedensstifter Instagram

Jey Bey
Jey Bey

Der Fahrstuhlstreit zwischen Solange Knowles und ihrem Schwager Jay Z ist abgehakt – in der Familie Knowles und für alle Welt öffentlich in einem schmalzigen PR-Statement, das sich liest wie eine Regierungserklärung. Tags zuvor hatte sich der Burgfrieden auf dem Foto-Dienst Instagram subtil angebahnt. Während Solange Bilder von ihrer älteren Schwester Beyoncé löschte, lud die Solange-Bilder einfach wieder hoch. Solange musste nachziehen. Ein Lehrstück von Streiten und Vertragen im Zeitalter von Social Media ...

Anzeige
Anzeige

Endlich. Das Familiendrama des Jahres ist beigelegt. Und das staatstragender als eine Regierungskrise. „Jay und Solange erkennen ihre Verantwortung an. Sie haben sich entschuldigt“, verbreiteten Jay Z, Beyoncé, und ihre jüngere Schwester gestern in einer gemeinsamen Erklärung,  die an die AP lanciert worden war.  „Am Ende des Tages haben Familien ihre Probleme, wir sind da keine Ausnahme. Wir lieben uns und lassen die Angelegenheit als Familie hinter uns. Wir hoffen, alle anderen können das auch.“

Nach Tagen der nonverbalen Kommunikation hatte das Powerpaar Jay Bey damit doch noch die Sprache wiedergefunden! Vorausgegangen war en episches Fahrstuhlvideo nach der MET Gala, in dem Beyoncés kleinere Schwester Solange drei Minuten wie von Sinnen Backpfeifen und Fußtritte gegen Jay Z verteilt hatte, während die 32-Jährige Beyoncé apathisch zusah, wie ihre Schwester immer wieder den Infight zu ihrem Mann suchte. Was die mäßig erfolgreiche R&B-Chanteuse Solange so gegen ihren Schwager aufbrachte? Unklar – das Internet sucht unter dem Hashtag #WhatdidJayZsaytoSolange kollektiv nach Erklärungen.

Und es fand zumindest Indizien, dass es auch unter den Schwestern krachte. Am nächsten Tag waren auf Solanges Instagram-Account alle Fotos ihrer Schwester Beyoncé bis auf eins gelöscht, das dann entsprechend höhnisch kommentiert wurde („Hast Du vergessen, das zu löschen? lol“). Tags drauf berichtete Mashable dann, dass zwei ältere Beyoncé-Fotos nachträglich wieder aufgetaucht wären – wie das nach einer Löschung möglich ist: noch unklarer.

Showdown auf Instagram: Solange löscht, Beyoncé postet Schwestern-Bilder

Es war die ultimative Feuerprobe für einen Social Media Manager: Was posten, wenn die ganze Welt zusieht und jedes Foto symbolträchtig auflädt? Während alle drei Protagonisten zur Fahrstuhlszene weiter schweigen, hat sich Beyoncé für die Variante des Lovestorms entschieden: Was Solange löscht, lädt Beyoncé wieder hoch – zumindest symbolisch.

Und wie symbolisch! Gleich mit fünf Bildern befüllte Beyoncé gestern ihren Instagram-Account. Vier davon: Die kleine Schwester Solange! Das erste hätte doppeldeutiger kaum sein können: Eng umschlungen mit einem Ausfallschritt, der wiederum sehr an den Kung Fu-Tritt gegen Jay-Z erinnerte.

Danach: Dreimal schwesterlicher Sonnenschein.

Wir lieben uns alle: Erst der Instagram-Post, dann die PR-Erklärung
Anzeige

Auch der fünfte Post kam sicher nicht ohne Hintergedanken daher. Er zeigte Beyonce und Rihanna vor der MET Gala. Rihanna? Der sechs Jahre jüngere R&B-Superstar, der Beyoncé mit 13 Nummer eins-Hits komplett den Rang abgelaufen hat, soll wiederum der eigentliche Grund für den Ausraster im Fahrstuhl gewesen sein.

Hintergrund: Jay Z habe nach der MET-Party noch auf Rihannas Party gehen wollen – alleine. Ob das am Ende nun Auslöser für Solanges Prügel-Einlage war? Alles egal, Beyoncé möchte es allen recht machen und verkündet mit ihren neuen Posts eindeutig: Alles gut, wir lieben uns alle. Wirklich?

Instagram einziger Gewinner des Familiendramas im Hause Knowles

Fest steht zumindest: Instagram wurde zur neuen Foto-Love-Story. Und zum ersten Kommunikationskanal! Warum schnell mit verbrauchter Holzhammer-PR Phrasen in die Welt setzen, wenn man sie tags zuvor mit einem wohl gewählten Nostalgie-Fotro anbahnen kann?

Am nächsten Morgen wurde auf diese Weise auch die verlorene Schwester wieder eingefangen:  Ja, auch Solange postete, praktisch zeitgleich zur Presserklärung, wieder ein gemeinsames Beyoncé-Bild:

Die jungen Schwestern, glücklich vereint. Man kann die Facebook-Tochter als den einzigen Gewinner des Familiendramas in Hause Knowles bezeichnen. Und doch: Es ist ein Sieg mit dem schmalen Beigeschmack der klebrigen PR-Industrie…

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*