Anzeige

„Quizduell“-Premiere im Ersten auch quotenmäßig kein großer Erfolg

Zur Premiere unter 10%: Jörg Pilawas ARD-„Quizduell“
Zur Premiere unter 10%: Jörg Pilawas ARD-"Quizduell"

Die erste Show zur App "Quizduell" ging im Ersten vollkommen daneben. Technische Probleme verhinderten eine reguläre Sendung - von Hacker-Angriffen ist die Rede. Auch die Zuschauer blieben der Premiere weitgehend fern, bescherten ihr im Gesamtpublikum nur schwache 9,1%. Den Tagessieg holte sich der "Spreewaldkrimi" des ZDF.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Quizduell“-Premiere blass, aber immerhin stärker als die „Verbotene Liebe“

1,61 Mio. Leute sahen die erste „Quizduell“-Show im Ersten ab 17.55 Uhr – ein Marktanteil von 9,1%, der klar unter den ARD-Normalwerten liegt. Im jungen Publikum erreichte die Show mit 360.000 14- bis 49-Jährigen solide 6,1%. Angesichts der großen Popularität der App ist aber auch das keine tolle Zahl. Auch das „Quizduell“ holt den ARD-Vorabend also nicht auf Anhieb aus der Krise. Immerhin: Die Zahlen des Sendeplatz-Vorgängers „Verbotene Liebe“ verbesserte das „Quizduell“. Die Soap hatte im bisherigen Jahr Marktanteile um 7% im Gesamtpublikum und 4% bis 5% bei den jungen Zuschauern erzielt. Die ARD wird nun hoffen, dass nach den technischen Pannen der ersten Show die Zahlen zumindest erst einmal stabil bleiben.

2. „Spreewaldkrimi“ gewinnt den Tag

Das meistgesehene Programm des Tages war eindeutig der neueste „Spreewaldkrimi“ des ZDF. 6,28 Mio. sahen die „Mörderische Hitze“ ab 20.15 Uhr – stolze 19,4% und der klare Sieg gegen die Konkurrenz. „Wer wird Millionär?“ kam parallel dazu auf 5,40 Mio. Seher und 16,7%, Platz 3 geht an die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 4,31 Mio. Um 20.15 Uhr hatte die ARD hingegen keine Chance, ging mit dem „Europa-Check“ weitgehend unter. Nur 1,71 Mio. sahen zu – miserable 5,3%. Deutlich besser lief es danach für „Hart aber fair“: 2,86 Mio. entsprachen immerhin 9,3%. Der „Spreewaldkrimi“ war im Übrigen auch im jungen Publikum ein Erfolg – erreichte mit 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen 9,8% und Platz 10 der Tages-Charts.

3. „Team Wallraff“ schwächer als zuletzt, aber dennoch ein Erfolg

Anzeige

3,81 Mio. Leute interessierten sich am Montag für die neueste Reportage des „Team Wallraff“. Der Marktanteil lag damit bei ordentlichen 12,7%. Im jungen Publikum entsprachen 1,90 Mio. Seher guten 16,0% und reichten für den Tagessieg. Damit blieb die Reihe klar unter der Vorwoche, als es insgesamt 16,3% und bei den jungen Zuschauern 20,5% gab, doch ein Erfolg war die Sendung dennoch. Das Thema Sicherheitsbranche interessierte offenbar weniger Menschen als das Thema Pflege vor einer Woche.

4. Sat.1-Serien legen leicht zu

Aufatmen wird Sat.1. Nach den Premieren-Zahlen für „Josephine Klick“ bestand wie bei jeder Serie die Befürchtung, dass es nach einer ordentlichen Premiere bergab geht. Doch das war vorerst nicht der Fall, denn mit 3,20 Mio. Zuschauern und 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte Folge 2 Marktanteile von 10,3% und 12,2% und damit bessere Zahlen als vor einer Woche. Auch „Der letzte Bulle“ verbesserte sich im Gesamtpublikum auf 3,64 Mio. und 11,3%, bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,64 Mio. für 13,6%. ProSieben erzielte im jungen Publikum unterdessen mit den „Simpsons“ blasse 9,8% und 10,1%, mit „The Big Bang Theory“ 11,0% und 12,6% und mit dem „Circus Halligalli“ 11,7%.

5. „Geissens“ schlagen ProSieben, zdf_neo holt mit „Barnaby“ 5%

Das stärkste Programm der Sender der zweiten Privat-TV-Liga war auch diesmal „Die Geissens“ von RTL II. 2,17 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährige. Mit Marktanteilen von 6,7% und herausragenden 11,8% schlug man sogar ProSieben. Vox erzielte mit „Grimm“ in der jungen Zielgruppe 7,7% und 9,2%, mit dem „Bates Motel“ danach nur 6,3% und 7,1%. Klar unter dem Soll blieb der kabel-eins-Film „Cloverfield“ mit 3,9% bei den 14- bis 49-Jährigen. „Die Geissens“ schafften sogar im Gesamtpublikum fast den Sprung in die Tages-Top-20. Die Mio.-Marke knackte dort die Krimireihe „Inspector Barnaby“: 1,13 Mio. sahen sie ab 21.50 Uhr bei zdf_neo – ein grandioser Marktanteil von 5,0%.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen und eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*