Anzeige

Fan-Shitstorm: DFB „neutralisiert“ vor Länderspiel das St.Pauli-Stadion

„Kein Fußball…“: Der DFB hat vor dem Länderspiel das Millerntor „neutralisiert“ und St.-Pauli-Spruch gegen Faschismus zensiert.
"Kein Fußball...": Der DFB hat vor dem Länderspiel das Millerntor "neutralisiert" und St.-Pauli-Spruch gegen Faschismus zensiert.

Vor dem Spiel der Nationalelf gegen Polen hat sich der DFB das St.Pauli-Stadion am Millerntor vorgenommen und es für das Training "neutralisiert", also alle werbenden oder politischen Äußerungen unkenntlich gemacht. Damit handelt sich der DFB Ärger mit den Fans ein. Denn auch der St.-Pauli-Slogan "Kein Fußball den Faschisten" ist abgeklebt worden.

Anzeige
Anzeige

Fußball und Politik vertragen sich nur, wenn Staatslenker vor Wahlkämpfen ins Stadion gehen, um sich als Fan der beliebtesten deutschen Sportart zu zeigen. Wenn aber ein klares Statement gegen Faschismus in den Kameras zu sehen ist, wird es dem Deutschen Fußball Bund (DFB) offenbar zu politisch. Das will der DFB sogar beim Vorbereitungstraining im Stadion am Millerntor verhindern und hat das Zuhause des St. Pauli „neutralisiert“. Betroffen ist auch der St.Pauli-Slogan „Kein Fußball den Faschisten“. Fußballprofis und Fans zeigen sich schockiert. Der Slogan ist nämlich eine Absage an Rechtsextremismus. Stattdessen ist in riesigen Lettern nur noch „Kein Fußball“ zu lesen.

Darauf aufmerksam gemacht hat u.a. das Blog St.Pauli NU*de. Darin bezeichnet Autor Erik Hauth das Millerntor als „politischsten Ort im deutschen Fußball“. Sein Blogeintrag und auch das Thema verbreiten sich wie ein Lauffeuer im Netz. Nutzer artikulieren ihr Unverständnis und argumentieren vor allem damit, dass die Aktion nicht zu den zahlreichen Anti-Rassismus-Kampagnen des DFB passe.

Der DFB reagierte via Twitter. Man habe das Millerntor „neutralisiert“, also frei von Werbung und politischen Äußerungen“ gemacht. Mit dieser Aussage hat sich der Fußball Bund nicht gerade geholfen.  Auf Facebook lassen die Kommunikations-Experten die Fans ohne jegliche Information zurück. Dort diskutieren die Nutzer, weshalb „Fein Fußball den Faschisten“ abgeklebt worden ist und fordern eine Stellungnahme. Auch Artikel werden ausgetauscht und weiterverbreitet. Ob und wie sich der Verband noch mal zu Wort meldet, bleibt abzuwarten.

 

Das Länderspiel Deutschland gegen Polen findet am Dienstag, 13. Mai 2013, in der Hamburger Imtech Arena statt und wird live im ZDF übertragen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*