Anzeige

Schwäbische Zeitung relauncht online und führt Bezahlmodell ein

Die Schwäbische Zeitung hat ihre Webseite Schwäbische.de optisch überarbeitet. Das neue Design ist zusammen mit der Berliner Agentur „ressourcenmangel“ entstanden. Neben Farbakzenten für mehr Orientierung sollen die Leser über eine interaktive Karte der Region und eine Postleitzahl-Suche frühzeitig abgeholt und auf die Ortsseiten geleitet werden.

Anzeige
Anzeige

Darüber hinaus führt Schwäbische.de eine intelligente Umkreis- Suche ein. Die Texte werden zudem automatisiert mit relevanten Links angereichert. Auch die mobile Webseite wurde überarbeitet.

Ebenfalls optisch überarbeitet und an das neue Design der Website angepasst wurden die beiden Apps der Schwäbischen Zeitung. Während die LiveApp ständig aktualisierte Nachrichten bietet, ermöglicht die E-Paper-App das Lesen der gedruckten Ausgabe. Die beiden Apps, die bisher für iPads und Android-Tablets verfügbar waren, sind nun auch auf iPhones und Android-Smartphones nutzbar.

Anzeige

Mit dem Relaunch des digitalen Angebots stellt Schwäbisch Media auch ein Metered Modell um. Die User lesen künftig je Monat zehn Inhalte auf Schwäbische.de kostenlos, weitere zehn Texte, Bilder oder Videos sind nach einer Registrierung frei zugänglich. Zunächst aber werden die Nutzer nach erfolgter Registrierung die Website noch weiter unbegrenzt nutzen können. Das endgültige Scharfschalten der Bezahlfunktion erfolgt in etwa vier Wochen. Wer dann das gesamte Nachrichtenangebot sowie Zusatz-Features wie Livestreams oder das Digitalarchiv nutzen möchte, zahlt mit „Digital Live“ monatlich 6,99 Euro. In diesem Paket ist auch die Nutzung der LiveApp inbegriffen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*