Anzeige

Barbara Schöneberger zerrt Passanten in ein Renault-Elektroauto

Bildschirmfoto-2014-05-12-um-16.21.13.png

Renault probiert sich in der Disziplin der Viral-Werbung und hat TV-Moderatorin Barbara Schöneberger gemeinsam mit Moderator Sebastian Winkler (Bayerischer Rundfunk) auf das Elektroauto Renault Zoe losgelassen. Die Schöneberger soll Passanten ansprechen und zu einer Probefahrt im Zoe "überreden". Leider geht der Schuss nach hinten los. Die vier Renault Zoe Viralspots sind unser Spott des Tages. Agentur: Publicis Frankfurt, Pixelpark Köln; Kunde: Renault

Anzeige
Anzeige

Die Viralkampagne für das Renault Elektroauto Zoe mit Barbara Schöneberger ist nicht gelungen, weil:

1. Die Passanten sind offensichtlich Darsteller, dadurch wirkt das Ganze nicht glaubwürdig.

2. Alle machen sich in den Spots über das Elektroauto lustig, auch die Vorzüge eines Elektroautos werden veralbert.

Anzeige

3. Die Spots bieten keine Überraschungen und keine Emotionen.

Das alles macht diese Viral-Werbung wenig ansteckend.

Alle Zoe-Spots gibt es auf der entsprechenden Website.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*