Anzeige

Bertelsmann stellt internationales Austauschprogramm Intajour ein

Die Bertelsmann AG hat ihren Sitz in Gütersloh.
Die Bertelsmann AG hat ihren Sitz in Gütersloh.

Bertelsmann wird seine vor drei Jahren gegründete Journalistenakademie Intajour im Sommer 2014 einstellen. Die Akademie ist ein internationales Austauschprojekt, mit dem der Konzern ausländische Journalisten für mehrere Wochen nach Deutschland geholt hat. Konkrete Gründe für die Einstellung nennt das Unternehmen nicht.

Anzeige
Anzeige

Im Sommer dieses Jahres verabschiedet Bertelsmann den dritten und damit letzten Fellow-Jahrgang. Insgesamt hat der Konzern eigenen Angaben zufolge 36 Teilnehmern aus 27 Ländern die „Online- und Präsenzfortbildung“ ermöglicht.

Nähere Gründe für die Einstellung nennt das Unternehmen nicht, betont allerdings, dass das Projekt über die drei Jahre einen siebenstelligen Betrag gekostet hat. Vorwiegend habe man Journalisten aus Ländern mit „bedrohter oder eingeschränkter Pressefreiheit“ unterstützt. Die Fellows eines Jahrgangs hatten sich für mehrere Wochen an den Bertelsmann-Standorten Hamburg und Köln – dem Sitz der Partner Henri-Nannen-Schule und der RTL-Journalistenschule – sowie in der Hauptstadt Berlin getroffen. Teil des Programms war auch eine Online-Learning-Plattform.

Anzeige

Die Akademie wurde 2010 gegründet, um diese Journalisten im Umgang mit den so genannten Neuen Medien zu schulen, da die Digitalisierung Chancen für internationale Presse- und Meinungsfreiheit biete.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*