Anzeige

„Supergeil“: Liechtenstein bricht beim Webvideopreis ein

Bildschirmfoto-2014-04-28-um-15.36.52.png

Friedrich Liechtenstein ist wieder da. Der Mann, der aus Edeka-Werbung heißen Scheiß gemacht hat, bricht in seinem neusten Clip "Le Grand Voleur" beim Webvideopreis ein, um zu erfahren, wer nominiert ist. Und was soll man sagen: "Nur Kasperköppe!" Unser Spot des Tages.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*