Anzeige

Sky: Leverkusen und Dortmund holen die Top-Quote des Wochenendes

Topspiel des 32. Spieltags: Bayer Leverkusen vs. Borussia Dortmund
Topspiel des 32. Spieltags: Bayer Leverkusen vs. Borussia Dortmund

Vierter gegen Zweiter - ein solches Spitzenspiel lockt viele Zuschauer an. Auch wenn es für Borussia Dortmund nicht mehr um viel ging. 760.000 Leute sahen das 2:2 des BVB in Leverkusen am Samstagvorabend bei Sky - die Top-Bundesliga-Quote des Wochenendes. Stark war auch das Match zwischen Schalke und Mönchengladbach, Nummer 1 der Quoten-Tabelle bleibt der FC Bayern.

Anzeige
Anzeige

Los ging der drittletzte Spieltag der Saison 2013/14 am Freitag mit 380.000 Zuschauern beim Spiel Hannover-Stuttgart – kein spektakulärer Wert trotz des Abstiegskampfes, in dem sich die Stuttgarter noch befinden. Und auch am Samstag ging es zunächst schwächer als zuletzt los. Um 15.30 Uhr sahen 980.000 Fans Sky – zum ersten Mal in der laufenden Saison also weniger als 1 Mio. Ein Grund dafür dürfte die längst entschiedene Meisterschaft sein, ein weiterer die Tatsache, dass die beiden populären Clubs Dortmund und Schalke zu anderen Anstoßzeiten ran mussten.

Auch die beiden Vereine, für die es am Samstagnachmittag um viel ging – Nürnberg und Braunschweig – lockten kein großes Publikum an. So sahen die Niederlage der Nürnberger in Mainz 60.000 Leute, die von Braunschweig in Berlin nur 40.000. Selbst das Match Hoffenheim-Frankfurt, in dem es letztlich um nichts mehr ging, hatte mit 80.000 Zuschauern mehr Erfolg. Das Topspiel des Nachmittags war jedoch erwartungsgemäß das 5:2 des FC Bayern gegen Werder Bremen, das 220.000 einschalteten, Wolfsburg und Freiburg lockten trotz der noch existierenden Champions-League-Chance der Wolfsburger ganze 10.000 Leute zu Sky. Die Konferenz, deren Zahlen wir für unsere Tabelle auf die Einzelspiele umrechnen, kam auf 570.000 Seher.

Um 18.30 Uhr fand dann das Spitzenspiel zwischen Leverkusen und Dortmund statt, das wie erwähnt 760.000 Fans einschalteten, am Sonntag kam der HSV in seinem Abstiegskampf in Augsburg auf 610.000 Zuschauer, Schalke und Mönchengladbach spielten vor 720.000 Sky-Abonnenten. Kneipen- und Sportbar-Besucher sind wie immer nicht mitgerechnet.

Anzeige

In der von uns errechneten Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauern bleiben der FC Bayern, Borussia Dortmund und Schalke 04 die klaren Führenden, daran wird sich bis zum Saisonende auch nichts mehr ändern. Dahinter gibt es einen weiterhin engen Kampf um die Plätze 4 bis 7: Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach und Bremen trennen nur wenige Zuschauer. Nürnberg und Hertha sind wegen schwacher Wochenend-Zahlen unterdessen hinter Stuttgart zurück gefallen, auf Rang 15 hat Augsburg Freiburg wieder überholt und ganz hinten bleiben Mainz und Hoffenheim.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2013/14
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,73
2 2 Borussia Dortmund 0,66
3 3 Schalke 04 0,60
4 4 Eintracht Frankfurt 0,46
5 5 Hamburger SV 0,45
6 6 Borussia Mönchengladbach 0,45
7 7 Werder Bremen 0,43
8 10 VfB Stuttgart 0,39
9 9 1. FC Nürnberg 0,39
10 8 Hertha BSC 0,39
11 11 Bayer Leverkusen 0,35
12 12 Hannover 96 0,32
13 13 VfL Wolfsburg 0,31
14 14 Eintracht Braunschweig 0,30
15 16 FC Augsburg 0,30
16 15 SC Freiburg 0,28
17 17 Mainz 05 0,27
18 18 TSG Hoffenheim 0,26
Stand: 32. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK       Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Unsere Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauern errechnen wir aus sämtlichen Einzelspiel-Zuschauerzahlen und denen der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden dabei im selben Verhältnis auf die Clubs angerechnet, in dem sich die Einzelspielzahlen der beteiligten Vereine verteilten. Sahen also 50% der Einzelspiel-Zuschauer das Match der Clubs X gegen X, so bekommen diese beiden auch 50% der Konferenz-Zuschauer mit angerechnet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*