Anzeige

Eine Ente geht um die Welt: Medien lassen Schumacher aufwachen

Eine Ente geht um die Welt: Russische und spanische Medien lassen Michael Schumacher aus dem Koma erwachen – und beziehen sich dabei auf RTL.
Eine Ente geht um die Welt: Russische und spanische Medien lassen Michael Schumacher aus dem Koma erwachen - und beziehen sich dabei auf RTL.

Vergangene Woche machte die Nachricht über ein Komaerwachen von Michael Schumacher die Runde. Russische und spanische Medien bezogen sich auf ein Interview, das Schumi-Managerin Sabine Kehm dem deutschen Sender RTL gegeben habe. Die Nachricht ging um die Welt, die Suche nach der Quelle bleibt ergebnislos.

Anzeige
Anzeige

Ist die Verlockung, mit Nachrichten rund um Michael Schumacher Reichweiten zu erzielen, so groß, dass Redaktionen News gar nicht mehr gegenchecken? In Russland und Spanien ist das offenbar der Fall. Mehrfach zitieren sich unterschiedliche Online-Portale ohne die vermeintliche News zu prüfen. Russischen Medienberichten zufolge habe der deutsche Sender RTL ein Interview mit Schumi-Managerin Sabine Kehm geführt, in dem sie vom Erwachen des Ex-Formel-1-Piloten erzählt. Schumacher habe sogar Ehefrau Corinna wiedererkannt, heißt es. Die Meldung, die am Freitag von Russland aus über Spanien ging, ist schlichtweg falsch. Auch das angebliche Interview mit RTL hat es nicht gegeben.

Trotzdem tauchte am Freitag auf russischen Nachrichtenseiten eine entsprechende Meldung – die mittlerweile aktualisiert wurde – auf und macht in Russland die Runde. Die Online-Redaktion des staatlichen Radiosenders Stimme Russlands, der auch in deutscher Sprache nach Deutschland sendet, nahm diese Informationen auf. Gegenüber MEEDIA erklärt die Redaktionsleiterin, dass man die Nachricht des russischen Portals nicht gegengecheckt, sondern einfach übernommen habe – obwohl man skeptisch gewesen sei, weil der Quellenverweis ins Leere führte. „Wir haben die Seite, auf der das Interview zu sehen sein sollte, nicht gefunden“, so die Verantwortliche bei Stimme Russlands. Trotzdem ging die Geschichte online und kam auf diesem Weg nach Deutschland. Auf Facebook erzielte die Nachricht bis zum Montag mehr als 125.000 Likes, wurde fast 10.000 mal direkt weiterverbreitet. Obwohl viele Nutzer den Wahrheitsgehalt der Nachrichten einschätzen konnten, nahmen andere Nutzer sie für voll – auch Medien. Spanische Seiten übernahmen die Ente. Überprüft hat die Nachricht offenbar niemand. Licht ins Dunkle brachten am Wochenende deutsche Medien. Gegenüber dem Kölner Express versicherte Managerin Kehm, dass es seit ihrem Auftritt bei „Günther Jauch“ keine Interviews mehr zum Gesundheitszustand des Sportlers gegeben habe. Auch Bild-Reporter kamen zu dem Schluss, dass es sich um eine Ente handelt.

Anzeige

Die Suche nach der Quelle der Falschmeldung bleibt bisher erfolglos. Bei RTL in Köln versucht man derweil den Fall aufzuarbeiten, zeigt sich aber ratlos. Der Quellenverweis „RTL“ scheint völlig frei erfunden zu sein. Auch der Sender bestätigt, aktuell kein Interview mit Sabine Kehm geführt zu haben. Vergangenen Freitag sei Schumacher nicht mal thematisiert worden, so ein Sprecher.

Viele Portale haben die Ente bereits wieder korrigiert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*