Anzeige

Box-Office-Charts: Neustarts fallen an schwachem Kinowochenende durch

Kino-Neustart „Transcendence“ mit Johnny Depp
Kino-Neustart "Transcendence" mit Johnny Depp

Das schöne Wetter hat den deutschen Kinobetreibern am Wochenende einen Strich durch die Rechnung gemacht: Neulinge wie "Transcendence" mit Johnny Depp liefen allesamt schwach und selbst die Nummer 1 "The Amazing Spider-Man 2" lockte nur 175.000 Leute in die Kinos. In den USA sprangen unterdessen "Die Schadenfreundinnen" an die Spitze der Charts.

Anzeige
Anzeige

„The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ entwickelt sich damit in Deutschland nicht gerade zum Megahit. Vor einer Woche noch mit 372.800 Besuchern gestartet, kamen diesmal also nur 175.000 dazu – ein Minus von mehr als 50%. Sechsstellige Zuschauerzahlen verzeichneten zudem nur drei weitere Filme: Dauerbrenner „Rio 2“ auf Platz 2 mit 160.000, der „Lego Movie“ mit 150.000 und Neustart „Transcendence“ mit 110.000. Angesichts der Tatsache, dass das Sci-Fi-Drama mit Johnny Depp in über 400 Kinos angelaufen ist, eine enttäuschende Besucherzahl.

Die weiteren Neustarts wie „Ride Along“ und „Für immer Single?“ mit Zac Efron scheiterten mit 85.000 in 311 Kinos und 80.000 in 258 Kinos sogar an der 100.000er-Marke und blieben ebenfalls deutlich unter akzeptablen Start-Ergebnissen. Auch die deutsche Produktion „Miss Sixty“ mit Iris Berben enttäuschte mit ganzen 20.000 Premieren-Besuchern in 143 Kinos.

Anzeige

In den USA überraschte am Wochenende die Komödie „Die Schadenfreundinnen“ mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton positiv: 24,7 Mio. US-Dollar spielte sie ein – klar mehr als erwartet. Damit schubste die Komödie „The Return of the First Avenger“ vom Charts-Thron: Captain America spielte diesmal noch 16,0 Mio. US-Dollar ein. „The Amazing Spider-Man 2“ startet in den USA erst am kommenden Wochenende. Der letzte komplette Film mit dem verstorbenen Paul Walker, „Brick Mansions“, startete nur mit einem Umsatz von 9,6 Mio. US-Dollar.

Auch ohne US-Umsatz führt in den Welt-Charts souverän „The Amazing Spider-Man 2“: 67,2 Mio. US-Dollar sammelte er in 42 Ländern und Territorien ein, insgesamt nach zehn Tagen nun schon 132 Mio. Platz 2 geht hier an „Rio 2“, der seinen Umsatz mit 41,2 Mio. auf 346,2 Mio. US-Dollar schraubt, dahinter folgen „Die Schadenfreundinnen“, die in 32 Ländern auf 37,5 Mio. US-Dollar kamen. In Deutschland läuft die Komödie am Donnerstag an.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*