buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Bizarrer Alptraum“: Jan Böhmermann als Wirtschaftskunde-Lehrer

„Weiche Typen, weiches S“: Jan Böhmermann als Gymnasial-Lehrer
"Weiche Typen, weiches S": Jan Böhmermann als Gymnasial-Lehrer

In der "Vertretungsstunde" schickt das Jugendmagazin Spießer einen Promi in eine Schule, um eine Vertretungsstunde abzuhalten. Aktuell durfte "Neo Magazin"-Moderator Jan Böhmermann eine denkwürdige Stunde Wirtschaftskunde an seiner alten Schule halten. Laut Böhmermann "ein bizarrer Alptraum".

Anzeige
Anzeige

Jan Böhmermanns Thema für die Spießer-Vertretungsstundelautete „Die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen kreativ- und Medienwirtschaft vor dem Hintergrund des historisch und gesellschaftlich bedingten Mangels an Swag“.

Sehen Sie hier, ob der Grimme-Preisträger auch als Lehrer eine gute Figur macht:

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich find es ganz richtig! Einer muss ja mal so etwas sagen. In einem Land wo Meinungsfreiheit und Pressefreiheit und auch noch Menschenrechte so beschnitten werden, sollte man sich fragen, ob die noch richtig ticken.

    Klar war das beleidigend, aber einer wie Erdogan, der andere in den Knast schickt, weil er sich perönlich angegriffen fühlt, gehört selber in den Knast und in zweierlei Hinsicht „beschnitten“.

    Es kann nicht sein, dass so etwas überhaupt das Wort EU in den schmutzigen Mund nimmt. Alles was dem Despoten nicht passt, wird doch mithilfe krimineller, menschenverachtender Aktionen mundtot gemacht!

    Pfui!!!!!!!!!

    Frau Merkel sollte ein klares Statement abgeben und sich nicht ducken!

    Der Erdogan hält doch in Wahrheit nichts von Frau Merkel – gerade weil sie eine Frau ist – und nimmt sie nicht wirklich ernst.

    Sollte über ein Strafverfahren ernsthaft nachgedacht werden oder gar eingeleitet werden, so ist das als Niederlage zu werten und dann ist der Weg zur Beschneidung der Presse- und Meinungsfreiheit in der BRD und in Europa bestimmt auch nicht mehr weit!

    Pfui und nochmals Pfui!

    Allah u agba!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*