Anzeige

Facebook-Missverständnis: Araber glauben, ZDF überträgt die Fußball-WM auf Arabisch

Plötzlicher Fan-Ansturm auf Facebook: Araber denken offenbar, das ZDF überträgt ihnen die Fifa-Weltmeisterschaft
Plötzlicher Fan-Ansturm auf Facebook: Araber denken offenbar, das ZDF überträgt ihnen die Fifa-Weltmeisterschaft

Die Social-Media-Redakteure des ZDF dürften nicht schlecht gestaunt haben. In den vergangenen Tagen verzeichnete die Facebook-Seite ZDF Sport einen Fan-Zuwachs von rund 260.000 Nutzern - überwiegend offenbar aus dem arabischen Raum. Das ZDF hat die Fans aber nicht eingekauft, sondern für ein WM-Missverständnis gesorgt.

Anzeige
Anzeige

Die neuen ZDF-Fans aus dem Morgenland glauben nämlich, der öffentlich-rechtliche Sender übertrage die Fußball-Weltmeisterschaft auf arabisch. Den Irrglauben hat das ZDF selbst provoziert. Vor wenigen Tagen fragte ein arabischer Facebook-Nutzer „WM on ZDF?“, worauf der Sender lapidar mit Yes“ antwortete. Drei Buchstaben mit Folgen: Die Zahl der Facebook-Fans schoss binnen weniger Tage von rund 90.000 auf fast 350.000.

Der Glaube, dass das ZDF die WM auch in arabischer Sprache übertrage, hat schnell die Runde gemacht. Aber als deutscher Sender besitzt das ZDF aber natürlich nur die Rechte für den deutschen TV-Markt und kommentiert die Spiele auch nur in deutscher Sprache.

Das Social-Media-Team des ZDF sieht sich seit nunmehr einer Woche regelmäßig mit Fragen auf arabisch konfrontiert. Die Nutzer wollen wissen, wann und auf welchen Frequenzen sie die Weltmeisterschaft empfangen können. Wie das Wall Street Journal Deutschland (und später auch Focus verbreiten sich im Netz mittlerweile sogar Frequenzen, die das ZDF gar nicht besitzt. Auch ist längst eine eigene Facebook-Seite „ZDF Sport Arabic“ mit mehr als 20.000 Fans aufgetaucht. Der Betreiber – selbstverständlich nicht das ZDF – bestückt den Kanal mit ZDF-Inhalten in arabischer Sprache, begleitete beispielsweise zuletzt das Halbfinale der Champions League, das vom ZDF übertragen wurde.

Auf seiner eigenen Seite versucht der Sender seinen neu hinzugewonnenen Followern klar zu machen, dass das ZDF die Weltmeisterschaft nur in deutsch überträgt. Die Kommentar-Welle will aber nicht abebben.

Anzeige

Am 12. Juni, wenn beim Eröffnungsspiel der Fußball-WM in Brasilien der Ball angestoßen wird, dürfte der Spuk allerdings ein Ende haben – falls Béla Réthy nicht schnell noch arabisch lernt …
(ms)
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Stichwort: ZDF und ZDF-Media-Redaktion: Wo so viele öffentlich-rechtliche Lügner-Presse-Mitarbeiter tagtäglich beschäftigt sind, wundert einen nichts mehr…
    Jetzt soll auch dem Willen der arabischen Fußball-Fans – falls das überhaupt stimmt oder, wie gehabt, stark übertrieben ist – nachgegeben werden und das alles in dieser Sprache gesendet werden.
    Kein Problem: einfach die deutsche Ton-Spur gegen eine arabische austauschen und – als Moderator einen aus dem Morgenland sein Glück versuchen lassen.
    Warum nicht?! Weniger Béla Réthy und Konsorten wäre zu verkraften!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*