buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Mit Hilfe der Crowd: Spiegel Online will das Rätsel der Panini-Bildchen lösen

Die Panini-Sticker zur WM 2014
Die Panini-Sticker zur WM 2014

Na, sammeln Sie auch Panini-Bildchen zur anstehenden Fußball-WM in Brasilien? Komisch, dass immer, wenn das Album schon fast voll ist, das eine oder andere Bild partout nicht zu bekommen ist. Spiegel Online Redakteur Holger Dambeck hat eine Wissenschaft daraus gemacht diesem Phänomen auf den Grund zu gehen.

Anzeige
Anzeige

Er vermutet, dass einige Fußballer-Bildchen öfter vorkommen als andere. Eine erste Stichprobe mit 100 Panini-Tütchen (500 Bildchen) ergab ein überraschendes Ergebnis: Es gab weniger doppelte Bilder als angenommen und deutlich mehr von der Deutschen Nationalmannschaft als erwartet.

Daraus entwickelte Dambeck zwei Hypothesen: 1. Panini versucht in einer Box möglichst wenig Dopplungen zu haben, um Käufer nicht zu verärgern, die auf einen Schlag mehrere Tütchen aus einer Box kaufen. 2. In den jeweiligen Ländern werden überdurchschnittlich viele Bildchen mit Spielern der jeweils eigenen Mannschaft ausgegeben.

Anzeige

Um die Hypothesen zu prüfen, setzt Dambeck nun auf die Hilfe der Crowd. Dafür hat er ein frei zugängliches Google Doc angelegt, in das Leser die Nummern ihrer Bildchen eintragen können. Kommen genug Nummern zusammen, kann der SpOn-Mann das Rätsel der Panini-Bildchen vielleicht lösen …

Zu dem Doc geht es hier entlang.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*