Anzeige

HBO-Serien und -Filme bald für Amazon-Prime-Kunden verfügbar

true-Blood.jpg

Dieser Mediendeal hat es in sich: HBO, Garant für hochkarätige US-Serien, partnert mit Amazon Prime. So können US-Kunden ab dem 21. Mai die Inhalte ohne zusätzliche Mehrkosten über ihren bestehende Account abrufen.

Anzeige
Anzeige

Der Prime-Service kostet in den USA 99 Dollar und beinhaltet neben kostenlosem Versand und Zugriff auf Leihbücher für das Kindle-Angebot auch den Zugriff auf das On-Demand-Video-Angebot von Amazon.

Für HBO („Game of Thrones“, „True Detective“, „The Wire“) ist es das erste Mal in der Geschichte des Senders, dass sich das Unternehmen mit einem Abo-Streaming-Dienst zusammenschließt. Der Vorteil für die TV-Schmiede: Die Inhalte sind nicht mehr nur Kunden mit Satelliten- oder Kabelzugang vorbehalten, sondern damit auch für die sogenannten „cord cutters“ verfügbar, die sich bereits komplett vom linearen Fernsehen verabschiedet haben.

Zum Start bekommen Prime-Kunden Zugriff auf:

  • alle Staffeln der „Sopranos“, „The Wire“, „Deadwood“, „Rome“ und „Six Feet Under“ sowie „Eastbound & Down“, „Enlightened“ und „Flight of the Conchords“ sowie die Mini-Serien „Angels in America“, „Band of Brothers“, „John Adams“, „The Pacific“ and „Parade’s End“
  • ausgewählte Staffeln von „Boardwalk Empire“, „Treme“ und „True Blood“
  • Filme wie „Game Change“, „Too Big To Fail“ and „You Don’t Know Jack“ sowie etliche Dokumentationen und Comedy Specials
  • Anzeige

Andere Formate, wie etwa „Girls“, „Veep“ oder „The Newsroom“ würden erst mit einiger Verzögerung. Darüber hinaus sol die HBO-Go-App, das mobile Angebot des Bezahlsenders, bis zum Jahresende auch auf Amazons Set-Top-Box Fire TV erhältlich sein.

 

(via)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*