Anzeige

Neuer Deutschlandchef: Thomas de Buhr wechselt von Google zu Twitter

Thomas-de-Buhr.jpg
Twitters Deutschlandchef Thomas de Buhr

Deutschland bekommt einen neuen Chef-Zwitscherer: Ab dem 1. August wird Thomas de Buhr neuer Managing Director von Twitter Deutschland. Er wechselt von Google zum 140-Zeichen-Dienst. Der bisherige Chef, Rowan Barnett, bleibt allerdings weiterhin an Bord.

Anzeige
Anzeige

Barnett soll als Director Market Development & Media ein Team von Experten leiten, dass in Zusammenarbeit mit Partnern aus den Bereichen News, Politik, TV, Sport sowie Musik und Entertainment für ein Nutzerwachstum bei Twitter sorgen soll. Laut Twitter behält der ehemalige Bild-Mann damit sein komplettes bisheriges Betätigungsfeld.

De Buhr soll dagegen den Aufbau des Sales Bereichs in Deutschland verantworten. Er soll ein Sales, Account Management und Marketing Team leiten, das Kunden und Agenturen in Deutschland betreuen wird.. Bei Google war de Buhr seit 2009 als Director Branding für die Markenpflege des Internet-Konzerns in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz zuständig.

Anzeige

Auf den ersten Blick lässt sich die Personale so deuten, dass Twitter mittelfristig auch in Deutschland stärker als Medienmarke wahrgenommen werden will. Im internationalen Vergleich hingt die Twitter-Nutzung hierzulande noch immer weit hinter anderen Ländern zurück.

Global gelang es Twitter im dritten Quartal 2013 mit 232 Millionen so viele aktive Nutzer wie noch nie zu überzeugen. Das Wachstum der Nutzerzahlen hat sich in den letzten Quartalen jedoch deutlich verlangsamt. Während Twitter im 3. Quartal 2012 im Vergleich zum Vorjahresquartal die Nutzerzahlen noch um 65 Prozent steigern konnte, stieg die Zahl der Nutzer in den darauf folgenden 12 Monaten nur noch um rund 39 Prozent an. (ax/dpa)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*