Anzeige

„Tatort“-Wiederholung verliert gegen „Inga Lindström“

Der „Tatort: Hochzeitsnacht“ im Ersten
Der "Tatort: Hochzeitsnacht" im Ersten

Vielleicht sollte sich die ARD mal wieder etwas anderes einfallen lassen, als an Feiertagen alte "Tatorte" zu wiederholen. Zwar landete "Hochzeitsnacht" aus Bremen über den Sender-Normalwerten, doch mit normalen Quoten von "Tatort"-Premieren hatte der Film nichts zu tun. Er verlor sogar gegen "Inga Lindström: Sommerlund für immer".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Ostersonntag wissen müssen:

1. „Tatort“-Wiederholung lockt nur die Hälfte des normalen „Tatort“-Publikums

Womöglich hatte die ARD sich erhofft, dass viele „Tatort“-Zuschauer nicht merken, dass es sich um eine Wiederholung handelt – oder es ihnen egal ist. Doch die Hälfte der zuletzt meist 10 Mio. „Tatort“-Fans durchschauten den Plan und blieben dem Krimi fern. Zugegeben: 4,71 Mio. Zuschauer und 15,7% sind keine Flop-Werte. Aber hat die ARD nicht andere eigenproduzierte Fiction-Highlight auf Lager, sodass man an einem Feiertag wie Ostersonntag eine Wiederholung zeigen muss?

2. „Inga Lindström“ holt mehr Zuschauer als der „Tatort“

Die Gunst der Stunde nutzte das ZDF. Erzielen die Sonntagsfilme in normalen Wochen zwar meist beachtliche Zahlen, haben gegen den ARD-Krimi aber nie eine Chance auf den Tagessieg, gewann „Inga Lindström: Sommerlund für immer“ diesmal gegen die „Tatort“-Wiederholung. 4,92 Mio. Zuschauer entsprachen guten 16,5% und Platz 1 der Sonntags-Charts. Vor den „Tatort“ schob sich auch noch die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 4,81 Mio. (19,2%) einschalteten. Auch um 21.45 Uhr gewann das ZDF gegen die ARD: „Lewis“ sahen 2,99 Mio. (11,3%), „Maria Wern“ im Ersten 2,76 Mio. (10,5%).

3. Sat.1 gewinnt mit „Pirates of the Caribbean“ den Hollywood-Dreikampf

Anzeige

Während RTL und ProSieben mit „Cars 2“ und „In Time“ Free-TV-Premieren ins Oster-Quotenrennen schickten, behielt Sat.1 mit „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ die Oberhand bei Jung und Alt. Insgesamt entschieden sich 2,68 Mio. Leute (9,4%) für Johnny Depp & Co., „In Time“ landete mit 2,57 Mio. knapp dahinter, RTLs „Cars 2“ blieb mit 2,22 Mio. und 7,5% sehr blass. Die selbe Reihenfolge gibt es im jungen Publikum: „Pirates of the Caribbean“ holte sich hier mit 1,83 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,1% sogar den Tagessieg, gefolgt von „In Time“ mit 1,60 Mio. und 14,8%. „Cars 2“ enttäuschte auch hier: mit 1,19 Mio. und 11,0%. Alle drei Filme blieben in der jungen Zielgruppe vor dem „Tatort“, den 1,11 Mio. (10,4%) sahen. Am späten Abend holte sich ProSieben noch Top-Quoten: „The Expendables“ erzielten mit 1,29 Mio. stolze 16,0%.

4. Formel 1 holt 40% Marktanteil, „Superpflanzen“ 16%

Das Top-Programm vor 20 Uhr war am Ostersonntag das Formel-1-Rennen in China. 3,91 Mio. Fans sahen um 9 Uhr morgens zu – ein Marktanteil von 40,4%. Sehr zufrieden wird auch Dirk Steffens sein, dessen „Terra X“-Film „Superpflanzen“ um 19.30 Uhr 3,65 Mio. Neugierige anlockte und ihm einen Marktanteil von 16,3%, sowie Platz 5 der Tages-Charts bescherte. Stark am frühen Nachmittag: „Sissi“ im Ersten mit 1,48 Mio. und 13,9%.

5. Vox behauptet sich mit „Grill den Henssler“ gegen die Filme

In der zweiten Privat-TV-Liga lief es für Vox am besten: Immerhin 1,84 Mio. Leute entschieden sich um 20.15 Uhr für „Grill den Henssler“ – ein sehr ordentlicher Marktanteil von 6,6% und Platz 20 des Sonntags-Rankings. „Gladiator“ sahen bei RTL II 1,48 Mio. Menschen – 5,3%. Im jungen Publikum behielt „Gladiator“ die Oberhand gegen Vox und kabel eins: „Grill den Henssler“ sahen hier 800.000 14- bis 49-Jährige (7,5%), „Gladiator“ aber 870.000 (8,3%). Mies lief es für den „Pferdeflüsterer“ mit 440.000 und 4,4%.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen und eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*