Anzeige

Multimediales Format für Tablets: Welt-Gruppe startet Projekt Epos

Bildschirmfoto-2014-04-16-um-13.05.32.png

Die Welt arbeitet an einem "Epos". Bei dem neuen Projekt des Inhalte-Labors Springer Ideas handelt es sich um eine App-Reihe zu Geschichts- und Wissensthemen, in der Videos, Audio-Dateien oder auch interaktive Karten nahtlos in den Text integriert werden. Bisher ist App-Magazin nur für das iPad erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Die erste, 200 Seiten starke Ausgabe beschäftigt sich mit dem Ersten Weltkrieg, dessen Beginn sich im Sommer 2014 zum 100. Mal jährt. Inhaltlich ist die Erstausgabe in zehn Kapitel gegliedert. Die App kostet 6,99 Euro. In den kommenden Monaten lässt sich per In-App Kauf der Band noch um zusätzliche Kapitel erweitern. Epos wurde in Zusammenarbeit mit Axel Springer Ideas entwickelt. Ulrich Machold von Springer Ideas hält eine Ausweitung des Projektes für möglich: „Mit Epos haben wir ein Gerüst für lange Erzählformate gebaut, das die Welt-Gruppe demnächst für andere Multimedia-Angebote nutzen kann.“

Die Verschmelzung verschiedener Mediengattungen ist die Zukunft des digitalen Storytelling. Spiegel Online überzeugte gerade mit dem „Werwolf„, einer Suche des Reporters Cordt Schnibben auf den Spuren seines Vaters, der bei der NS-„Werwolf“-Truppe aktiv war.

Anzeige

 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*