„Rising Star“-Konkurrent: ProSieben startet im Mai „Keep Your Light Shining“

ProSieben-Show „Keep your Light shining“
ProSieben-Show "Keep your Light shining"

Während RTL noch nach Kandidaten für "Rising Star" castet, wird ProSieben kommenden Monat "Keep Your Light Shining" auf Sendung schicken, bei dem Zuschauer ebenfalls per App für ihre Lieblingssänger voten können. Anders als das RTL-Format ist "Keep Your Light Shining" bisher völlig unerprobt.

Anzeige

ProSieben wird als erster Sender weltweit „Keep Your Light Shining“ ins Programm aufnehmen. Der Startschuss fällt eine Woche nach dem Finale von Heidi Klums „Germanys Next Topmodel“ am 22. Mai um 20.15 Uhr. Wie bei „Rising Star“, das für Ende des Jahres angekündigt ist, handelt es sich um eine interaktive Casting-Show, bei der Kandidaten gegeneinander antreten und vom Publikum via App gewählt werden können.

Präsentiert wird die Sendung von Moderatorin Annica Hansen, die für ProSieben bereits bei „Elton zockt“ zu sehen war. Als Musikexperte hat sich der Sender einen mit Ex-Take-That-Sänger Gary Barlow einen internationalen Act gesichert. Der Sänger saß bereits in der britischen Version von „X Factor“, hat in Deutschland gerade sein neues Album auf den Markt geworfen.

ProSieben wird insgesamt neun Casting-Kandidaten im direkten Vergleich gegeneinander antreten lassen. Zunächst seien drei Shows geplant, nach denen einer als Sieger hervorgehen soll. Während der Sendung stehen die Kandidaten stehen in einem Kreis um zwei bekannte Musikgrößen und singen gemeinsam einen Song. Wer im Spotlight steht hat 30 Sekunden Zeit, um die Zuhörer zu überzeugen. Noch während des Liedes entscheiden alleine die Zuschauer per App-Voting, wer in die nächste Singrunde einzieht. Pro Runde scheidet der Sänger mit der geringsten Zustimmung aus. Das Voting-Ergebnis nach einer Gesangsrunde ist immer live und unmittelbar für alle ersichtlich. Nach der Entscheidung geben die Musikexperten – immer ein internationaler und ein nationaler Künstler – ihre Einschätzung zu den Talenten ab. Wer neben Barlow als deutscher Künstler dabei sein wird, hat ProSieben noch nicht bekannt gegeben. Als Produzenten hat der Sender Tresor TV beauftragt.

 

 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige