Anzeige

Fünf Gründe, warum Stephen Colbert der beste neue Letterman ist

Gebührender Nachfolger: Kommendes Jahr wird Stephen Colbert die Nachfolge von David Letterman antreten.
Gebührender Nachfolger: Kommendes Jahr wird Stephen Colbert die Nachfolge von David Letterman antreten.

Stephen Colbert wird im kommenden Jahr als Nachfolger des großen David Letterman die CBS-"Late Show" des Entertainers übernehmen. Colbert war neben Jon Stewart Wunschkandidat des Senders. Der Komiker sprach sich sogar für seinen Konkurrenten aus. Fünf Gründe, weshalb der 49-Jährige ein gebührender Nachfolger ist.

Anzeige
Anzeige

1. Vergangenes Jahr landete Colbert mit einer eigenen Version von Duft Punks „Get Lucky“ einen Hit. Weil ihm die Band kurzfristig einen Auftritt in seiner Sendung abgesagt hatte, trommelte er hochkarätige US-Prominente zusammen, mit denen er eine Parodie produzierte. Unter anderen tanzte er gemeinsam mit Dr. House alias Hugh Laurie, Breaking-Bad-Schauspieler Bryan Cranston und stürmte das Büro des ehemaligen Außenministers Henry Kissinger.

2. Bei seinem Late-Night-Kollegen Jimmy Fallon erzählt Colbert von einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Francois Hollande bei einem Staatsempfang der Obamas.

3. 1997 war Stephen Colbert noch Reporter für „Good Morning America“. Schon damals zeichnete sich ab, dass er mal eine Karriere als Comedian vor sich haben könnte.

Anzeige

4. Zu Gast bei seinem Idol und Vorgänger: Erst Ende vergangenen Jahres erst war Colbert selbst zu Gast in der „Late Show“ von David Letterman. An der Unterhaltung lässt sich absehen, dass beide vom gleichen Schlag zu sein scheinen.

5. Zu Gast bei einer anderen Unterhaltungsgröße: Bei Larry King erklärt Colbert sein Zweites Ich und erzählt über die Entstehung seiner Figur, dass sie aus reiner Geldnot entstanden sei.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*