Anzeige

Schnell-Lese-Technologie: Bild.de testet Spritz für einen Tag

Bild.de_.jpg

Bild.de zeigt sich experimentierfreudig: Nutzer sollen die ohnehin schon knapp formulierten Boulevard-Texte noch schneller aufnehmen können. Dazu testet die größte deutschsprachige Nachrichtenseite für einen Tag die Schnell-Lese-Technologie Spritz.

Anzeige
Anzeige

Vor jedem Artikel hat die Redaktion ein Textfeld platziert, in dem der Text in schneller Abfolge abgespielt wird. Jeweils hervorgehoben ist immer ein roter Buchstabe an der gleichen Stelle. Somit bleiben die Augen beim Lesen auf den gleichen Punkt fixiert und müssen sich nicht bewegen. Die Textgeschwindigkeit kann manuell zwischen 250 und 600 Wörter pro Minute eingestellt werden.

Der Bild-Konzern Axel Springer erklärt, dass die Technologie nur testweise und für einen Tag eingesetzt werde, „um etwas Neues zu probieren, das die Branche gerade beschäftigt.“ Ob Spritz auch langfristig als Angebot für die Leser infrage käme, könne man jetzt noch nicht sagen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*