Anzeige

Postillon plant Übernahme des NDR

Postillon-Moderatoren Anne Rothäuser und Thieß Neubert
Postillon-Moderatoren Anne Rothäuser und Thieß Neubert

So lustig kann Werbung in eigener Sache sein: Am 6. April sendet der NDR zum ersten Mal das Satire-Nachrichtenmagazin "Postillon24". Zur Vorbereitung bringt NDR.de schon einmal ein Interview mit dem Mastermind des Postillon, Stefan Sichermann. Dessen erklärtes Ziel "ist die Umwandlung des NDR in einen reinen Postillon24-Nachrichtensender".

Anzeige
Anzeige

Ganz ernsthaft erklärt Sichermann in dem Interview zudem, dass er sein Portal aus „reiner Langeweile“ gegründet hätte und wie sich das Projekt von anderen Satire-Magazinen unterscheide. „Der Postillon macht reine Nachrichtensatire. Dadurch fallen einerseits viele klassische Werkzeuge der Satire vom Cartoon bis hin zur Schmähschrift weg, andererseits eröffnet das auch viele neue Möglichkeiten der subtilen Kritik beziehungsweise des sinnentleerten Blödsinns.“

Der Erfolg gibt dem Macher recht. Immerhin sorgte der Postillon bereits für einen Boom dieser Art von Satire-Seiten. Die Themen der ersten Sendung versprechen schon einmal ein großer Spaß zu werden. Geplant sind News, „wie sie sein sollten: packend, verblüffend, kritisch – und komplett frei erfunden“. Dazu gehören Themen wie: „NSA startet Online-Portal mit den lustigsten Privatgesprächen“ oder „Rentner verliert Kontrolle über Rollator und rast in Menschenmenge“. Kritisch wollen die Moderatoren Anne Rothäuser und Thieß Neubert fragen: „Werden unsere Senioren zum unkalkulierbaren Verkehrsrisiko?“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*