Anzeige

Wirtschaftsjournalist Robert von Heusinger wird DuMont-Vorstand

robert-von-heusinger.jpg
Robert von Heusinger wird Mitglied im DuMont-Vorstand

DuMont Schauberg hält an einem journalistischen Vorstandsposten fest. Die Nachfolge von Franz Sommerfeld, der im Herbst in Ruhestand geht, tritt zum 1. September Robert von Heusinger an. Bei DuMont durchlief der Wirtschaftsjournalist seine Karriereschritte im Eiltempo.

Anzeige
Anzeige

Heusinger tritt seinen neuen Posten im November an. Zuletzt war er Chef der DuMont Redaktionsgemeinschaft. Die war als journalistische Einheit von Edelfedern und Rechercheuren gegründet worden und beliefert alle DuMont-Zeitungen, vorrangig mit Themen aus Politik und Wirtschaft. Das Konstrukt stammt allerdings aus der Zeit, als DuMont noch Mehrheitseigentümer der Frankfurter Rundschau war. Wer Heusinger in dieser Position nachfolgt – unklar. Nachbesetzt werde die Stelle aber, heißt es auf Nachfrage.

Heusinger ist Volkswirtschaftler und war zunächst bei der Börsen-Zeitung. Zwischen 2001 und 2007 war er Finanzmarktkorrespondent der Zeit. Bei der Rundschau leitete er das Wirtschaftsressort. Nach dem Einstieg von DuMont kam die Leitung der Redaktionsgemeinschaft, zunächst mit Brigitte Fehrle, die heute Chefin des DuMont-Blatts Berliner Zeitung ist.

Anzeige

Wie sein Vorgänger Sommerfeld ist Heusinger für die publizistischen-redaktionellen Belange im Vorstand verantwortlich. Auch soll er die Transformation der Marken vorantreiben, wünscht sich DuMont-CEO Christoph Bauer. In der Position wird Heusinger eine Balance zwischen seinem Anspruch, Qualitätsjournalismus gedruckt und digital zu produzieren, und dem Zwang zur erhöhten Kostendisziplin im Verlag wahren müssen. Keine ganz einfache Aufgabe.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*