Anzeige

ZDF-Sportchef Gruschwitz nimmt Klopp in Schutz

KloppZDF.png

Deeskalationsstrategie in Mainz: Nachdem Jürgen Klopp bereits zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit mit einem ZDF-Journalisten aneinandergeriet, gibt sich ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz größte Mühe, die Wogen zu glätten.

Anzeige
Anzeige

Nach der Champions League-Partie zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund hatte sich der BVB-Coach fürchterlich über eine Frage des ZDF-Reporters Jochen Breyer aufgeregt und das Studio verlassen.

Bei der Vorstellung der ZDF-WM-Mannschaft in Hamburg sagte Gruschwitz nun, dass man die Situation nicht überbewerten solle. „Auch als Journalist stellt man manchmal weniger gute Fragen. Breyer hätte die Frage anders stellen können“.

„Die Sache ist erledigt, ich habe mit Jürgen Klopp telefoniert“, sagt Gruschwitz. „Er ist halt ein sehr emotionaler Mensch.“ Klopp bestätigte das Gespräch. „Jeder, der mich kennt weiß, dass die Sache abgehakt ist“, erklärt er. „Ich knabbere an so etwas nicht lange rum.“

Anzeige

Auch Breyer versucht, die Situation zu beruhigen. „Wir stellen in unserem Beruf ziemlich viele Fragen, hin und wieder verrutscht dann mal eine. Ich wusste sofort, dass das mega-unglücklich formuliert war“, sagt Breyer weiter. „Ich will einfach nur Interviews führen. Und das ist leider schief gelaufen. Ich wollte um Gottes Willen nicht provozieren.“

Das zeigt: Beim ZDF scheint man sich ernsthaft Sorgen gemacht zu haben, dass Klopp das Zweite künftig meiden könnte.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*