Anzeige

Madrid und Dortmund verpassen mit 8,38 Mio. Fans Rekordwerte

Champions-League-Spiel Real Madrid vs. Borussia Dortmund
Champions-League-Spiel Real Madrid vs. Borussia Dortmund

Eien Top-Quote, aber bei Weitem kein Rekord: 8,38 Mio. Fans sahen am Mittwoch im ZDF die 3:0-Niederlage von Borussia Dortmund bei Real Madrid. Damit lag das Spiel genau 1 Mio. unter dem Match Arsenal-Bayern im Februar - von den Traumquoten aus 2013 ganz zu schweigen. Auch im jungen Publikum gewann am Mittwoch der Fußball, die Konkurrenz hatte keine Chance.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Borussia Dortmund mit weniger Zuschauern als Bayern München

Natürlich sind 8,38 Mio. Zuschauer ein Top-Ergebnis. Doch bei der Champions League sind Top-Ergebnisse ja eher der Normalzustand. Und das Viertelfinal-Hinspiel zwischen Madrid und Dortmund kam mit diesen 8,38 Mio. bei Weitem nicht an das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Arsenal und dem FC Bayern heran, das Mitte Februar 9,38 Mio. im ZDF verfolgten. Immerhin wurde die Zuschauerzahl aus dem Dortmunder Achtelfinal-Rückspiel gegen St. Petersburg (7,21 Mio.) und ebenfalls etwa 1 Mio. übertroffen. Das Halbfinal-Hinspiel im vergangenen Jahr – in dem Dortmund Real Madrid mit 4:1 abfertigte – sahen damals übrigens 13,69 Mio. Fans im ZDF.

2. Lufthansa-„Brennpunkt“ holt 14%, Film-Premiere danach immerhin 11,9%

Der schärfste ZDF-Konkurrent war am Mittwoch Das Erste. Am besten lief dort die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 4,44 Mio. Zuschauern und 16,3%. Auch der „Brennpunkt“ zum Thema „Lufthansa am Boden – Der Streik der Piloten“ stieß auf großes Interesse: 4,05 Mio. Seher entsprachen 14,0%. Die Film-Premiere „Neufeld, mitkommen!“ rutschte danach mit 3,67 Mio. und 11,9% zwar ins Sender-Mittelmaß, doch gegen die Champions League ist dieser Wert absolut okay. Im ZDF sahen nach dem Fußball um 23.15 Uhr übrigens noch 2,16 Mio. Leute die Reportage „ZDFzoom: Das Fußball-Imperium“ über die FIFA – gute 15,8%.

3. RTL hält sich ordentlich, Sat.1-Prime-Time völliges Desaster

Anzeige

Auch im jungen Publikum gewann die Champions League mit 2,53 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 22,8% souverän den Tag. Schärfster Konkurrent waren hier „Die 25 peinlichsten TV-Momente der Welt“ – mit 1,68 Mio. und immerhin 15,2%. „stern TV“ erreichte danach aber nur 1,02 Mio. und blasse 13,3%. Eine völlige Katastrophe war das Abendprogramm von Sat.1: „Die strengsten Eltern der Welt“ wurden zwar kurzfristig abgesetzt, doch der Ersatz „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ lief mindestens genau so mies: 610.000 junge Zuschauer reichten nur für ungenügende 5,5%. Die neue „Super Nanny“-Version „Mission Familie“ wollten danach gar nur 310.000 sehen – 3,5%.

4. Vox hält sich sehr beachtlich, ProSieben nur mit „HIMYM“ gut

Sehr erfreulich sehen die Zahlen von Vox aus: Mit „Rizzoli & Isles“ erzielte der Sender um 20.15 Uhr Werte von 980.000 14- bis 49-Jährigen und 9,0%, mit dem Auftakt der zweiten „Major Crimes“-Staffel ungewöhnlich gute 930.000 und 8,1%. Insbesondere gegen den Fußball tolle Zahlen. „Major Crimes“ schlug damit um 21.15 Uhr nicht nur Sat.1, sondern auch ProSieben, wo „New Girl“ bei 7,3% und 7,4% hängen blieb. „How I met your Mother“ lief vorher besser: Die Erstausstrahlung um 20.15 Uhr erzielte mit 1,25 Mio. jungen Zuschauern gute 12,4%, die Wiederholung aus einer älteren Staffel kam danach auf 10,5%. Bei RTL II erreichten die „Teenie-Mütter“ unterdessen 5,9% und 6,0%, bevor „Der Jugendknast“ mit 750.000 14- bis 49-Jährigen auf 7,5% sprang. kabel eins erreichte mit „Hellboy“ solide 5,6%.

5. Super RTL punktet mit „The Secret Circle“, NDR mit „Expeditionen ins Tierreich“

Bei den kleineren Sender überzeugte im jungen Publikum vor allem die Super-RTL-Serie „The Secret Circle“: Mit 320.000 14- bis 49-Jährigen erzielte sie um 21.05 Uhr schöne 2,8% und lag in den Tages-Charts sogar vor der Sat.1-Reihe „Mission Familie“. Im Gesamtpublikum übersprangen die „Expeditionen ins Tierreich“ des NDR Fernsehens wieder locker die Mio.-Hürde: 1,29 Mio. sahen zu – stolze 4,3%. Bei Sky sahen die Champions League 740.000 Fans: 480.000 entschieden sich dabei für die Einzeloption Real Madrid – Borussia Dortmund, 240.000 für die Konferenz und 20.000 für das Match Paris – Chelsea.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen und eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*